Darfur: IKRK hilft fast 7800 Menschen
IKRK leistet Nothilfe für Vertriebene in Darfur
publiziert: Mittwoch, 5. Jan 2011 / 14:36 Uhr
Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz verstärkt die Hilfe.
Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz verstärkt die Hilfe.

Bern - Nach jüngsten Zusammenstössen im Norden der sudanesischen Konfliktregion Darfur haben viele Menschen Unterschlupf in Flüchtlingslagern gesucht. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) verstärkte deshalb seine Hilfe vor Ort.

2 Meldungen im Zusammenhang
In den ersten Januartagen habe das IKRK Plastikplanen, Decken und Hygieneartikel an die Bedürftigen verteilt und den Bau von Latrinen in die Wege geleitet, schreibt das Komitee in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Fast 7800 Menschen hätten vom IKRK Nothilfe erhalten. Der Grossteil davon sind Frauen und Kinder, von denen wiederum viele jünger als fünf Jahre sind, wie das Rote Kreuz schreibt.

Zusammenarbeit mit lokalen Behörden

Zu den Zusammenstössen zwischen sudanesischen Streitkräften und bewaffneten Oppositionsgruppen war es laut IKRK in der Umgebung der Ortschaft Shangyl Tobay gekommen. Das Rote Kreuz ist seit 2004 in Darfur tätig, wo es mit dem Sudanesischen Roten Halbmond und anderen lokalen Behörden zusammenarbeitet.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Khartum - Das Rote Kreuz muss ... mehr lesen
Die Hilfsorganisation sei dazu aufgefordert worden, ihre Arbeit einzustellen.(Archivbild)
In Dafur leben die Menschen unter erschwerten Bedingungen in Flüchtlingscamps.
World Vision Die Situation im Westen des Sudans ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 13°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten