IOC-Finanzen für vier Jahre gesichert
publiziert: Freitag, 31. Dez 2004 / 19:57 Uhr

Das finanzielle Polster des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist nach den Angaben seines Präsidenten Jacques Rogge seit dessen Amtsantritt im Jahr 2001 von damals 98 Millionen auf 200 bis 220 Millionen Dollar angewachsen.

Jacques Rogge ist mit dem Stand der Vorbereitung der Spiele in Turin nicht zufrieden.
Jacques Rogge ist mit dem Stand der Vorbereitung der Spiele in Turin nicht zufrieden.
Damit könnte das IOC nun sogar einen Ausfall der Spiele 2006 in Turin oder 2008 in Peking wirtschaftlich verkraften. Der Betrag sei für das IOC "genug, um die nächsten vier Jahre ohne Spiele zu überleben", erklärte der Belgier in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Allerdings reiche diese Summe nicht, "um die Gehälter zu bezahlen. Wir brauchen auch Geld zum Arbeiten, für Verbände und NOKs", sagte Jacques Rogge. Deshalb habe man eine Versicherung für Turin und Peking aufgenommen. "Falls diese Spiele ausfallen, könnten wir neben der Funktion des IOC auch die Arbeit des internationalen Sports erhalten", fügte der ehemalige Olympiasegler an.

Speziell mit dem Stand der Vorbereitung der Spiele in Turin ist Jacques Rogge nicht zufrieden: "Der Erfolg dieser Spiele muss in den nächsten zwei Monaten gesichert werden, nicht innerhalb des Jahres. Es braucht Geld und Arbeitskräfte, mehr Unterbringungsmöglichkeiten in den Bergen. Zudem braucht Turin eine bessere Kommunikation. Es gibt zwar nicht nichts, was ein echtes Drama wäre, aber: Jetzt heisst es Gas geben."

In seinem Rückblick auf das Jahr 2004 betonte Rogge nochmals die Erfolge in der Dopingbekämpfung. Besondere Bedeutung misst er für die Zukunft den unangemeldeten Trainingskontrollen bei. Sollten Sportler nicht angetroffen werden, müssen laut Rogge "die Verbände haftbar gemacht werden für die Aussage, wo sich ihre Athleten gerade aufhalten. Das ist der einzige Weg." Also Big Brother im Sport? Rogge: "Ja. Betrüger zerstören die Glaubwürdigkeit. Und wir haben Big Brother überall in der Drogenbekämpfung. Also habe ich kein Problem damit, es geht ja um Betrugsbestrafung. Wenn da jemand sein Recht auf Privatsphäre einklagen will -- ich bitte Sie."

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 11°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten