BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Anwärter um Rogge-Nachfolge
IOC-Kandidaten stellen sich vor
publiziert: Montag, 1. Jul 2013 / 13:56 Uhr
Denis Oswald ist einer der sechs Anwärter.
Denis Oswald ist einer der sechs Anwärter.

Die sechs Präsidentschaftsanwärter um die Nachfolge von Jacques Rogge werden sich diese Woche in Lausanne ihren IOC-Kolleginnen und Kollegen präsentieren.

4 Meldungen im Zusammenhang
Daneben bilden die Vergabe der 3. Olympischen Jugend-Sommerspiele 2018 und eine Präsentation der Olympia-Kandidatenstädte für 2020 die Schwerpunkte der ausserordentlichen Session des Internationalen Olympischen Komitees vom 2. bis 4. Juli in der «olympischen Kapitale».

Insgesamt zwei Stunden steht dem Kandidaten-Sextett am Donnerstagabend zur Verfügung, um der Vollversammlung die eigenen Ideen bezüglich der Zukunft des IOC darzulegen. Ebenso bedeutungsvoll wird für die Präsidentschaftsanwärter jedoch das Lobbying am Rande der einzelnen Sitzungen sein. Neben dem Neuenburger Anwalt Denis Oswald (66) kandidieren Thomas Bach (De, 59), Richard Carrrion (Puerto Rico, 60), Ser Miang Ng (Singapur, 64), Sergej Bubka (Ukr, 49) und Wu Ching-Kuo (Taiwan, 66) für das höchste im Weltsport zu vergebende Amt. Gewählt wird der neue IOC-Präsident am 10. September auf der nächsten IOC-Session in Buenos Aires.

Offen ist das Rennen um die Durchführung der Olympischen Sommerspiele 2022, die ebenfalls in der September-Session in Buenos Aires zugeteilt werden. Die drei verbliebenen Anwärter Istanbul, Madrid und Tokio haben kürzlich von der Evaluationskommission des IOC sehr gute Noten erhalten. Sie wurden als «hochklassige Bewerbungen» beurteilt mit der «Fähigkeit, erfolgreiche Spiele veranstalten zu können». Der Bericht wurde vor dem Ausbruch der Anti-Regierungskundgebungen in Istanbul verfasst, das Sicherheitskonzept von Istanbul jedoch als «adäquat» bezeichnet. Den technischen, jeweils anderthalbstündigen Präsentationen in Lausanne (inklusive Fragestunde) wird mindestens soviel Bedeutung wie den Schlusspräsentationen in Buenos Aires zugemessen.

Jugend-Winterspiele 2020 in der Schweiz?

Nach Singapur (2010) und Nanjing (China, 2014) wird am Donnerstag der Veranstalter der 3. Olympischen Sommer-Jugendspiele für das Jahr 2018 gewählt. Zur Auswahl stehen Buenos Aires, Glasgow (Schottland) und Medellin (Kolumbien). Die ersten Jugend-Winterspiele fanden 2012 in Innsbruck statt, die zweiten folgen 2016 in Lillehammer.

Für die 3. Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 haben sich bei Swiss Olympic die Regionen Luzern/Zentralschweiz und Lausanne (mit Jura/Waadtländer Alpen) interessiert. Der Exekutivrat von Swiss Olympic entscheidet am 22. August, ob eine Schweizer Kandidatur beim IOC eingereicht wird. Falls ja, wählt das Schweizer Sportparlament am 19. September zwischen Luzern und Lausanne aus. Eingereicht werden muss die Kandidatur für den Winter 2020 beim IOC bis zum 28. November 2013. Die Vergabe erfolgt im Juli 2015.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten