Wasserrohrbruch beim Olympischen Komitee in Lausanne
IOC-Keller in Lausanne unter Wasser
publiziert: Sonntag, 11. Nov 2012 / 19:30 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Nov 2012 / 20:09 Uhr
Das Archiv im Keller des IOC ist teilweise beschädigt.
Das Archiv im Keller des IOC ist teilweise beschädigt.

Lausanne - Ein Wasserrohrbruch hat am Sonntagmorgen den Keller am Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne unter Wasser gesetzt. Grosse Wassermengen ergossen sich ins Untergeschoss. Dort ist unter anderem das Archiv des Komitees.

1 Meldung im Zusammenhang
Die rund 150 Angestellten des IOC müssen an andere Standorte ausweichen. Das Wasserrohr war am frühen Morgen in der Nähe des IOC-Sitzes geplatzt. Grund dürfte Überalterung sein. 2014 hätte das Rohr ausgewechselt werden sollen.

Ein Zusammenhang mit den starken Regenfällen vom Wochenende besteht nicht. Die Leitung konnte nach zwei Stunden abgestellt werden, teilten die Lausanner Wehrdienste mit.

Neben dem IOC-Sitz wurden auch eine Berufsschule, Restaurants, ein Campingplatz und eine Strasse beschädigt. Die Schäden am IOC-Sitz sind aber am bedeutendsten. Im dortigen Keller sind eine Tiefgarage, IOC-Archive und die Rechner des Komitees. Das Wasser schoss wie eine Fontäne aus dem Leck in die Höhe. Die in der Nähe verlaufende Autobahn musste bis 11 Uhr gesperrt werden.

Archiv teilweise beschädigt

Gut 100 Rettungskräfte standen im Einsatz und pumpten das Wasser ab. Es stand im Keller des IOC zeitweise 40 Zentimeter hoch. Die ergriffenen Massnahmen sollten nach Informationen vom späteren Nachmittag die Schäden in Grenzen halten.

In der Nacht auf Montag sollten die Archivmaterialien geborgen werden. Weitere Priorität war, die Technik des IOC wieder in Gang zu bringen. IOC-Generaldirektor Christophe Dekepper sagte, das Untergeschoss sei mindestens bis Mittwoch nicht benutzbar. Er schätzte, dass die Feuchtigkeit bis zu 30 Prozent des Archivs in Mitleidenschaft gezogen haben könnte.

Für die Schäden kommt die Versicherung der Stadt Lausanne auf, erklärte der Lausanner Baudirektor Olivier Français.

 

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - In einer Nachtschicht haben Feuerwehrleute und Zivilschützer ... mehr lesen
Ein Teil der rund 150 IOC-Angestellten musste am Montag auf einen anderen IOC-Standort ausweichen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
BOULEVARD: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Basel 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
St. Gallen 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 2°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten