IOC beginnt mit Anhörungen im Fall Mayer
publiziert: Freitag, 9. Feb 2007 / 18:45 Uhr

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) nimmt den Fall Walter Mayer wieder auf. Die IOC-Disziplinarkommission hat den Beginn der Anhörungen auf Mitte April angekündigt. Wer vor dem Gremium erscheinen muss, wurde nicht bekanntgegeben.

Der Fall Walter Mayer kommt wieder ins Rollen.
Der Fall Walter Mayer kommt wieder ins Rollen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Es ist davon auszugehen, dass neben Athleten auch Betreuer und Funktionäre vorgeladen werden. Während des Verfahrens wird es seitens des IOC keine Stellungnahme geben.

Erst vor einem Monat war der Bericht der italienischen Behörden über den Stand der Ermittlungen beim IOC eingegangen. Der Schweizer Denis Oswald, der mit dem Ukrainer Sergej Bubka der Kommission des IOC-Vizepräsidenten Thomas Bach angehört, hatte die Dokumente als «sehr informativ» bezeichnet.

Der seit der «Blutbeutel-Affäre» in Salt Lake City 2002 durch das IOC von Olympischen Spielen ausgeschlossene Mayer hatte sich nach österreichischer Darstellung nur als Privatmann in Turin aufgehalten.

Im Ausweichquartier hatte die Polizei angeblich Hilfsmittel für gewisse Dopingmethoden entdeckt. Die anschliessend entnommenen Proben von zehn Biathleten und Langläufern zeitigten jedoch allesamt ein negatives Ergebnis.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der ehemalige Langlauftrainer des österreichischen Skiverbandes, Walter ... mehr lesen
Walter Mayer ist im Zusammenhang mit dem Doping-Verdacht gegen einen österreichischen Radprofi festgenommen worden. (Archivbild)
Österreichs früherer Langlauftrainer Walter Mayer hat seine Verleumdungsklagen gegen IOC-Präsident Jacques Rogge und Wada-Chef Dick Pound vor dem Straflandesgericht Wien zurückgezogen. mehr lesen 
Der Österreichische Ski-Verband ... mehr lesen
Gegen drei Athleten des östereichischen Olympia-Team wird ermittelt. Walter Mayer ist sauber?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten