ISS-Astronauten beenden weiteren Ausseneinsatz
publiziert: Mittwoch, 13. Feb 2008 / 22:53 Uhr

Washington - Der deutsche Astronaut Hans Schlegel und sein US-Kollege Rex Walheim haben ihren Ausseneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS am Mittwoch erfolgreich abgeschlossen.

Astronaut Rex Walheim bei seiner Arbeit im Weltall.
Astronaut Rex Walheim bei seiner Arbeit im Weltall.
5 Meldungen im Zusammenhang
Wie die US-Raumfahrbehörde NASA mitteilte, kehrten die beiden um 22.12 Uhr (MEZ) nach sechs Stunden und 45 Minuten Aufenthalt im All in die ISS zurück. Am Mittwoch tauschten die beiden Astronauten einen Stickstofftank der ISS aus. Bei den Arbeiten im All wurde ein Roboterarm der ISS eingesetzt.

Der alte Stickstofftank wurde in den Laderaum der Raumfähre Atlantis verfrachtet, mit der er am Ende der Mission zur Erde zurückkehren soll.

Am Freitag wollen Walheim und der US-Kollege Stanley Love einen weiteren Ausseneinsatz absolvieren. Die Rückkehr der Atlantis, die das europäische Forschungslabor Columbus zur ISS brachte, ist nicht vor dem 19. Februar vorgesehen.

(rr/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Houston - Die USA wollen ihren defekten und bedrohlich Richtung Erde ... mehr lesen
Atlantis-Kommandant Stephen Frick.
Columbus wird in der Raumstation ISS installiert.
Washington - Der Franzose Leopold ... mehr lesen
Washington - Zwei US-Astronauten ... mehr lesen
Zwei US-Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS sind ins All ausgestiegen.
Atlantis führte kurz vor dem Andocken noch eine Wendemanöver durch.
Washington - Nach zweitägigem Flug hat die US-Raumfähre «Atlantis» die Internationale Raumstation ISS ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Ein neuartiges Kamerasystem mit aktiver Beleuchtung, das von Forschern der Penn State University entwickelt wurde, könnte ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung von Bildverarbeitungssystemen sein, die es Robotern ermöglichen, besser zu ernten. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine Strecke von 5 Kilometern in etwas mehr als 53 ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten