Ice Cross Downhill begeistert das Publikum
publiziert: Samstag, 14. Mrz 2009 / 22:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Mrz 2009 / 22:38 Uhr

Lausanne - Gegen 100 tollkühne Eisläufer sind am Freitag und Samstag in Lausanne halsbrecherisch einen Eiskanal hinuntergerast. Sie kämpften um den Sieg in der Disziplin Ice Cross Downhill, eine Art Boarder-Cross auf Schlittschuhen.

Enge Kurven und Sprünge sowie Tempi bis zu 60 Stundenkilometer sorgten für Spektakel.
Enge Kurven und Sprünge sowie Tempi bis zu 60 Stundenkilometer sorgten für Spektakel.
Weiterführende Links zur Meldung:

RedBull Crashed Ice

www.redbull.ch/crashedice

Gemäss Angaben der Organisatoren standen allein am Samstagabend 40'000 Menschen entlang der 400 Meter langen Eisrinne, die vom Schlossberg auf den grossen Innenstadtplatz Riponne führte. Enge Kurven und Sprünge sowie Tempi bis zu 60 Stundenkilometer sorgten dabei für Spektakel.

Gleich wie beim Ski- und Boarder-Cross gehen beim Ice Cross Downhill jeweils vier Konkurrenten gleichzeitig an den Start. Die zwei Ersten eines Laufs qualifizieren sich für die nächste Runde. In einem rein skandinavischen Finale setzte sich der Schwede Jasper Felder vor drei Finnen durch.

Trotz des grossen Zuschauerinteresses stiess der vom Getränkehersteller RedBull organisierte Wettkampf nicht bei allen Lausannerinnen und Lausannern auf Gegenliebe.

Ereignis im Stadtparlament scharf kritisiert

Politiker von links bis rechts hatten am vergangenen Dienstag das Ereignis im Stadtparlament scharf kritisiert.

Sie fanden den Aufwand für das dreistündige Spektakel übertrieben. Der Bau der Bahn beanspruchte zwei Wochen und verursachte in der Innenstadt Verkehrsbehinderungen. Zudem war die Herrichtung der Eisbahn bei den derzeit milden Temperaturen energieintensiv. Für die Stadtparlamentarier war das schlicht Energieverschwendung.

Die rot-grüne Stadtregierung verteidigte den Anlass. Eine Güterabwägung habe erbracht, dass der Anlass das Image von Lausanne als Sportstadt stärke, sagte das zuständige Exekutiv-Mitglied.

(li/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die ... mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten