«Ich weiss, dass Viele nicht mehr an Wandel glauben.»
publiziert: Donnerstag, 28. Jan 2010 / 07:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Jan 2010 / 09:28 Uhr

Washington - Obama, dessen Zustimmungswerte mittlerweile unter 50 Prozent gesunken sind, versuchte in der mit Spannung erwarteten Ansprache den Glauben an den von ihm versprochenen Wandel wiederzubeleben. «Ich weiss, dass es jetzt viele Amerikaner gibt, die sich nicht mehr sicher sind, ob sie an den Wandel glauben können - oder ob ich ihn bewirken kann.»

Obama beschwörte die Job-Offensive.
Obama beschwörte die Job-Offensive.
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Wandel sei nicht schnell genug eingetreten, bekannte Obama. Trotz aller Herausforderungen und Schwierigkeiten werde er aber nicht in seinen Ambitionen nachlassen: «Wir geben nicht auf, ich gebe nicht auf», sagte er. «Lasst uns von Neuem anfangen.»

Höchste Priorität räumte Obama für das Jahr 2010 der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit ein. Derzeit liegt die Arbeitslosenquote in den USA bei zehn Prozent, dem höchsten Wert seit Jahrzehnten. «Menschen sind ohne Arbeit, sie leiden, sie brauchen unsere Hilfe», sagte Obama.

«Ich will unverzüglich ein Arbeitsbeschaffungsgesetz auf meinen Schreibtisch bekommen», forderte der US-Präsident. Nach dem Repräsentantenhaus müsse auch der Senat ein Gesetz zur Belebung des Arbeitsmarktes verabschieden.

Strenge Regulierung der Finanzmärkte

Die Wirtschaft habe zwar das Schlimmste der Finanzkrise überstanden, sagte Obama. Damit kleinere und mittelständische Unternehmen ihr Überleben sichern und neue Arbeitsplätze schaffen können, schlug er vor, die von den Grossbanken zurückgezahlten Staatshilfen im Umfang von 30 Milliarden Dollar zu deren Unterstützung einzusetzen.

Zudem setzte sich Obama als Ziel, innerhalb der nächsten fünf Jahre die US-Exporte zu verdoppeln, um so bis zu zwei Millionen neue Jobs zu schaffen.

Obama bekräftigte seine Pläne für eine strengere Regulierung der Finanzmärkte. Er werde jeden Gesetzentwurf zurückweisen, der keine «wahre Reform» bedeute, sagte Obama.

Dreijähriges Einfrieren bestimmter Haushaltsposten

Wie erwartet verschob Obama mit der Rede seine politischen Prioritäten hin zur Wirtschaftspolitik. Er betonte jedoch zugleich seine Entschlossenheit, sein wichtigstes Wahlkampfversprechen, jedem US-Bürger eine Krankenversicherung zu ermöglichen, umzusetzen.

Angesichts der hohen Verschuldung seines Landes sprach sich Obama zudem für ein dreijähriges Einfrieren bestimmter Haushaltsposten aus.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - US-Verteidigungsminister Robert Gates und der US-Generalstabschef ... mehr lesen
Robert Gates muss gegen den Kongress kämpfen.
Die Astronauten sollten in einer Art Taxi-Service zur Internationalen Raumstation ISS befördert werden. (Symbolbild)
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Präsident Obama spricht vor dem Kongress.
CNN-News Barack Obama ist gerade einmal ein ... mehr lesen
Etschmayer Barack Obama will die Banken schrumpfen und die anderen Politiker der Welt folgen seinem Beispiel. Die Banken sollen nicht mehr so gross werden, dass ... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Genf - Im Kanton Genf ist der ... mehr lesen
Häftlinge ohne Anklage oder Verurteilung in Guantánamo.
US-Präsident Barack Obama sagt: «Fed-Chef Bernanke ist der beste Mann für diese Aufgabe.» (Im Archivbild Ben Bernanke)
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten