Ikea-Gründer spendet Pro Senectute Waadt über drei Mio. Franken
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 14:09 Uhr
Grosszügige Spende des Wahlschweizers.
Grosszügige Spende des Wahlschweizers.

Lausanne - Pro Senectute Waadt erhält von IKEA-Gründer Ingvar Kamprad eine Spende von 3,26 Millionen Franken. Damit sei der Fortbestand der Stiftung für gut zehn Jahre gesichert, schreibt Pro Senectute Waadt am Mittwoch in einem Communiqué.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Waadtländer Sektion verfügt über gegen 70 Angestellte und rund 450 Freiwillige, die sich um die Belangen älterer Menschen kümmern. Pro Senectute ist schweizweit mit über 130 Beratungsstellen vertreten.

Dies ist nicht die erste Spende Kamprads: Wie im Juni bekannt wurde, spendete er der Gemeinde Epalinges VD, in der er seit 1976 wohnt, zehn Millionen Franken. Mit dem Geld sollen bezahlbare Wohnungen für Betagte gebaut werden.

Ausserdem finanziert der Möbelhaus-Gründer via weltweit tätigen Stiftungen Projekte, die im sozialen, medizinischen oder im Umweltbereich tätig sind. 2006 spendete er etwa eine halbe Million Franken an die Ecole cantonale d'art de Lausanne (ECAL).

Bis vor kurzem galt der 86-jährige Schwede als reichster Europäer. Mittlerweile wurde er gemäss Bloomberg vom Gründer der Modekette Zara, Amancio Ortega, abgelöst.

Laut der Deutschschweizer «Bilanz» führt Kamprad seit zehn Jahren das Ranking der reichsten in der Schweiz lebenden Personen an. Sein Vermögen wird auf gegen 38 Milliarden Franken geschätzt.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm/Epalinges VD - Ingvar Kamprad, der Gründer der weltgrössten Möbelkette Ikea, verlässt die Schweiz. Der 87-Jährige ... mehr lesen
IKEA-Gründer Kamprad lebte seit 1970 in der Schweiz, weil er Schwedens Steuern überrissen fand.(Archivbild)
Green Investment Stockholm - Der Möbelgigant Ikea will künftig mit natur- und klimafreundlichen Produkten in die Offensive gehen und auch seine eigene Umweltbilanz radikal verbessern. Der Konzern will bis 2020 unter anderem seinen Energiebedarf selbst ganz aus erneuerbaren Quellen decken. mehr lesen 
Stockholm - Ikea-Gründer Ingvar Kamprad hat mit 86 Jahren die Unternehmensführung an seine drei Söhne abgegeben. Der Wechsel an der Ikea-Spitze wurde zuerst in einem Firmen-Newsletter mit einem Interview mit den drei Söhnen Peter, Jonas und Mathias Kamprad verkündet. mehr lesen 
Epalinges VD - Ingvar Kamprad, Gründer des Möbelkonzerns Ikea, will seiner Wohngemeinde Epalinges in der Waadt zehn ... mehr lesen
Ikea-Gründer spendet 10 Millionen Franken für Alterswohnungen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lausanne - Der Schwede und Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist der reichste Europäer, wie aus einem Rating der grössten europäischen Vermögen des Wirtschaftsmagazins «Bilan» hervorgeht. Der Mann lebt in Epalinges VD. Unter den sechs Reichsten wohnt ein weiterer in der Schweiz. mehr lesen 
Zürich - Das Gesamtvermögen der 300 Reichsten in der Schweiz ist 2011 auf 481 Mrd. Franken angestiegen - 11 Mrd. Franken mehr als noch ein Jahr zuvor. Das entspricht dem Bruttoinlandprodukt 2010 der Schweiz, also dem Gesamtwert aller Güter, die innerhalb des vergangenen Jahres produziert wurden. mehr lesen 
Sarkozy war von 2007 bis 2012 französischer Präsident.
Sarkozy war von 2007 bis 2012 französischer Präsident.
Rückkehr in französische Politik  Paris - Seit Monaten war über sein Comeback spekuliert worden, jetzt hat Nicolas Sarkozy es offiziell gemacht: Knapp zweieinhalb Jahre nach seiner Abwahl kehrt Frankreichs Ex-Präsident in die Politik zurück. 
Nicolas Sarkozy: Baldiges Comeback in die Politik? Rennes - Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy wird nach Angaben ...
Neue Vorwüfe gegen Sarkozy Paris - In der Affäre um die mögliche Bestechung eines Staatsanwalts bringt eine ...
Sarkozy im Visier neuer Ermittlungen Paris - Im Zusammenhang mit den Wahlkampffinanzen von Frankreichs Ex-Staatschef ...
Warnung an West und Ost  Bern - Der ehemalige Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, hat vor einem ... 2
Die Welt laufe Gefahr, wieder in den Kalten Krieg zu verfallen.
Petro Poroschenko befindet sich in den USA. (Symbolbild)
Poroschenko bittet USA um Waffen Washington/Wien - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bei einem USA-Besuch um Waffen und andere Militärhilfe für den Kampf ...
Titel Forum Teaser
Moschino liess sich von der Spielzeug-Puppe inspirieren.
FACES Moschino schickt Barbies über den Laufsteg Bei der Fashion Week in Mailand zeigte das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten