Neue Umweltprüfungen
Im Golf von Mexiko wird wieder gebohrt
publiziert: Dienstag, 4. Jan 2011 / 10:15 Uhr
13 Ölfirmen dürfen nach der Ölkatastrophe ihre Tiefsee-Bohrungen im Golf von Mexiko wieder aufnehmen.
13 Ölfirmen dürfen nach der Ölkatastrophe ihre Tiefsee-Bohrungen im Golf von Mexiko wieder aufnehmen.

Washington - Rund neun Monate nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko dürfen 13 Ölfirmen dort ihre Tiefsee-Bohrungen wieder aufnehmen. Die Unternehmen müssten dafür keine neuen Pläne zum Umweltschutz ausarbeiten, teilte die zuständige Behörde des US-Innenministeriums am Montag mit.

8 Meldungen im Zusammenhang
Dennoch müssen die Ölfirmen die schärferen Umweltauflagen einhalten, die die USA nach der Explosion der Ölbohr-Plattform «Deepwater Horizon» erlassen hatten. Die Erlaubnis gilt für alle Unternehmen, die zum Zeitpunkt des Unfalls die Suche nach neuen Ölfeldern bereits aufgenommen hatten.

Bei der Explosion der «Deepwater Horizon» im April 2010 waren elf Menschen ums Leben gekommen, die Plattform sank anschliessend. In der Folge strömten nach Behördenangaben gut fünf Millionen Barrel (rund 800 Millionen Liter) Öl in den Golf von Mexiko.

Damit ist das Unglück der grösste Ölunfall in der Geschichte. Der Ölfluss konnte erst im Juli mit einer Abdeckhaube gestoppt werden. Inzwischen wurde das Bohrloch mit Zement endgültig versiegelt.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - In den Tiefen des Golfes von Mexiko ist ein grosses Ölfeld entdeckt worden. Das teilte Präsident Felipe Calderón ... mehr lesen
Das Vorkommen liegt östlich der Küste des Bundesstaates Tamaulipas und soll bis zu 400 Millionen Fass Öl bergen. (Symbolbild)
US-Innenminister Ken Salazar: Keine Einigung mit BP.
London - Die US-Regierung hat Medienberichte bestritten, nach denen der britische ... mehr lesen
London/Zug - Der britische Ölkonzern BP will offenbar wieder im Golf von Mexiko nach Öl bohren. Knapp ein Jahr nach der ... mehr lesen
Die Bohrinsel Transocean (Archivbild).
Die BP-Ölkatastrophe.
Washington - Das im vergangenen ... mehr lesen
Washington - Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko könnte sich nach Ansicht von Experten jederzeit wiederholen. Um ein ... mehr lesen
Massive Managementfehler aller Beteiligten hatten zu der Katastrophe geführt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ölpest-Studie: «Wir haben keine rückgewinnbare Mengen an Öl (am Meeresboden) gefunden».
New Orleans - Die Ölpest im Golf von Mexiko hat einer neuen Studie zufolge am Meeresboden weniger Spuren hinterlassen als ... mehr lesen
Washington - Nach der Umwelt-Katastrophe im Golf von Mexiko hat die US-Regierung entschieden, bis 2017 keine neuen ... mehr lesen
Keine neuen Bohrinseln, das beschloss die US-Regierung.
Ölbohrplattform in Flammen.
Washington - Eine unabhängige Kommission zur Untersuchung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko macht mangelndes ... mehr lesen
Auch Schauspieler David Hasselhoff wurde von den Behörden belangt.
Auch Schauspieler David Hasselhoff wurde von den Behörden belangt.
Verstösse gegen behördliche Auflagen  Los Angeles - Zu hoher Wasserverbrauch im dürregeplagten Kalifornien hat prominenten Anwohnern Geldstrafen eingebracht. Wie der «Hollywood Reporter» am Freitag berichtete, sollen unter anderem TV-Sternchen Kylie Jenner und der Rapper Tyga als Wasserverschwender aufgefallen sein. 
Dürre in Kalifornien lässt Boden schneller sinken San Francisco - Die anhaltende Dürre in Kalifornien lässt den Boden im ...
Schweizer Unternehmen investieren eher in ausländische Windenergie Zürich - Schweizer Energieunternehmen investieren vermehrt in Windenergie im Ausland ...
Im Schweizer Gebirge sei der Bau von Windrädern wegen der steilen Hanglagen und teils schlecht erschlossenen Gebiete schwierig und teuer.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2718
    wow.. Etschmayer erklärt uns das Härten;) "Wofür, so darf man sich fragen, ... Mi, 19.08.15 23:46
  • PMPMPM aus Wilen SZ 202
    Wassermelonen-Partei Aussen grün und innen tiefrot - die "original" Grünen sind für mich ... Do, 13.08.15 13:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1483
    Ist ein wenig missverständlich dieser Bericht vom BAFU. Es geht hier um die regenerativen Ressourcen, ... Mi, 12.08.15 11:01
  • keinschaf aus Wladiwostok 2718
    Muss... vorher schon sauviel in die Hosen gegangen sein, dass man überhaupt auf ... Di, 11.08.15 13:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3262
    Der... Traum der Grünen von einer CH mit 12 Millionen Einwohnern geht offenbar ... Di, 11.08.15 12:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3262
    Die... USA sind immer noch der mit Abstand innovativste Technologieführer. Es ... Sa, 16.05.15 14:41
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Perverse Ignoranz Der Artikel liesst sich, als ginge es um einen sportlichen Wettbewerb. ... Mi, 08.04.15 13:19
  • keinschaf aus Wladiwostok 2718
    Fachkraft für einfach alles Zitat Kassandra: "Das glauben ja nicht einemal der Toni und der Lukas, ... Sa, 21.03.15 06:16
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 15°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten