Frauen tun es öfter
Im Social Web wird viel gelogen
publiziert: Mittwoch, 5. Aug 2015 / 13:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Aug 2015 / 14:51 Uhr
64 Prozent der Frauen lügen online und 36 Prozent der Männer tun es.
64 Prozent der Frauen lügen online und 36 Prozent der Männer tun es.

Sydney - Wenn es darum geht, sich in sozialen Netzwerken zu präsentieren, gibt es beliebte Täuschungsmanöver. 64 Prozent der Frauen lügen online, 36 Prozent der Männer tun es.

Zu diesem Ergebnis kommt die Werbeagentur The Works aus Sydney, gemeinsam mit dem Markenspezialisten Suresh Sood. Die Top-Lüge bei beiden Geschlechtern ist «Alles ist okay, es geht mir gut», danach zeigen sich stärkere Differenzen. Bei Frauen geht es oftmals um Kleidung: «Ach, das ist nicht neu, das habe ich schon ewig», «Es war gar nicht so teuer» oder «Es war im Angebot» führen die Liste an. Männer hingegen betrügen gern bei ihrer Erreichbarkeit: «Ich hatte keinen Empfang», «Mein Akku war leer» oder «Es tut mir Leid, ich habe deinen Anruf verpasst» sind beliebte Lügen. Ganz wichtig auch für Männer: «Nein, dein Hintern sieht darin nicht dick aus.»

Mehr Schein als Sein

«Auf Social Media leben Menschen eine etwas andere Persönlichkeit aus, wo alles in ihrer Welt grossartig erscheint - ihre Freunde sind grossartig, das Essen, das sie verzehren, ist grossartig - und wir hatten das Gefühl, das erforschen zu müssen», erklärt Douglas Nicol von The Works und Leiter des Datafication-Projekts den Anlass für die Studie.

New Yorker Frauen lügen stark

Die Hälfte der analysierten Beiträge auf Facebook, Twitter und Instagram hatten keinen wahren Hintergrund, wobei Frauen ihrem Publikum weit mehr Lügen auftischten als Männer. «Frauen haben eine andere Motivation um zu lügen, weil sie lügen, damit es anderen Leuten besser geht», so Nicol. Frauen aus New York sind übrigens die schlimmsten Lügnerinnen im Ranking der Forscher. «Die Ergebnisse bestätigen bis jetzt unsere Vorahnung, dass Menschen auf Social Media in einer etwas anderen Welt leben», meint Nicol abschliessend.

(bg/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt ...
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, hingegen tun einen professionellen Online-Auftritt häufig ab. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. mehr lesen
Katy Perry hat 89 Millionen Follower.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten