Gutes Drittel Übergewichtig
Immer mehr US-Kinder fettleibig
publiziert: Mittwoch, 27. Apr 2016 / 14:53 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Apr 2016 / 15:25 Uhr
Die Zahlen sind erschreckend.
Die Zahlen sind erschreckend.

Durham - Der Anstieg von Fettleibigkeit bei US-Kindern, der vor fast 30 Jahren begonnen hat, geht weiter. Die höchste Zunahme ist bei starker Fettleibigkeit zu beobachten, so eine neue Studie unter der Leitung des Duke Clinical Research Institute.

5 Meldungen im Zusammenhang
Laut der leitenden Wissenschaftlerin Asheley Skinner gibt es entgegen jüngster Meldungen keine Hinweise auf einen Rückgang der Fettsucht bei Kindern zwischen zwei und 19 Jahren. Schwere Fälle von Fettleibigkeit nähmen vor allem bei Heranwachsenden zu.

Problemfälle nehmen zu

Skinner analysierte gemeinsam mit Kollegen der University of North Carolina at Chapel Hill und der Wake Forest University Daten der National Health and Nutritional Examination Survey. Bei dieser Studie handelt es sich um eine laufende Sammlung von Gesundheitsdaten über einen Zeitraum von Jahrzehnten. Die aktuellen Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin «Obesity» veröffentlicht.

Von 2013 bis 2014 waren 33,4 Prozent der Kinder zwischen zwei und 19 Jahren übergewichtig. 17,4 Prozent litten unter Fettleibigkeit. Diese Daten unterscheiden sich nicht statistisch signifikant von jenen der letzten Berichtsperiode 2011 bis 2012. Über alle Formen der Fettleibigkeit setzte sich die Zunahme von 1999 bis 2014 deutlich fort. Dabei ist vor allem die starke Zunahme an schwerer Fettleibigkeit alarmierend. Sie entspricht einem BMI über 35.

Rund 4,5 Mio. Kinder zu dick

Bei den übergewichtigen Jugendlichen der aktuellen Studie hatten 6,3 Prozent einen BMI von mindestens 35, das entspricht der Adipositas-Klasse II. Weitere 2,4 Prozent entfielen auf die Klasse III, das entspricht einem erwachsenen BMI von 40 oder mehr. In der letzten Berichtsperiode entsprachen 5,9 Prozent der Klasse II und 2,1 Prozent der Klasse III.

Laut Schätzungen leiden 4,5 Mio. Kinder und Heranwachsende an schwerer Fettleibigkeit. Es brauche neue und intensive Anstrengungen, um diesem Trend entgegenzusteuern. Studien hätten wiederholt nachgewiesen, dass Fettleibigkeit in der Kindheit mit einem schlechteren Gesundheitszustand und einer niedrigeren Lebenserwartung in Zusammenhang stünden. 

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stillwater - Fettleibigkeit bei Kindern ... mehr lesen
Fettleibigkeit belastet Beziehungen von Kindern.
Orexin-A ein wesentlicher Grund für Esssucht und Übergewichtigkeit.
Pozzuoli - Das Hungergefühl hängt ... mehr lesen
Kinder ernähren sich in den USA oft nicht gesund.
University Park - Einwanderer-Eltern ... mehr lesen
Philadelphia/Baltimore - Kinder, die ... mehr lesen
Das Risiko erhöht sich um zehn Prozent.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 5°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Basel 5°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 4°C 2°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall starker Schneeregen
Bern 5°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen stark bewölkt, Regen
Luzern 6°C 7°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Genf 8°C 8°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Lugano 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten