In Bern und Aargau stellen sich mehr Frauen den Wahlen
publiziert: Montag, 6. Aug 2007 / 18:36 Uhr

Bern - Mit der Einreichung der Kandidatenlisten in Bern und Aargau hat der Countdown zu den eidgenössischen Wahlen am 21. Oktober begonnen. In den anderen Kantonen mit mehr als einem Nationalratssitz laufen die Fristen in den nächsten Wochen ab.

Der Countdown zu den eidgenössischen Wahlen am 21. Oktober hat begonnen.
Der Countdown zu den eidgenössischen Wahlen am 21. Oktober hat begonnen.
5 Meldungen im Zusammenhang
514 Bernerinnen und Berner wollen im Herbst zu den Nationalratswahlen antreten. Sie tun dies auf insgesamt 24 Listen. Von den 26 bisherigen Nationalratsmitgliedern treten sechs nicht mehr an.

Auf eine erneute Kandidatur verzichtet haben Paul Günter, Ruth-Gaby Vermot-Mangold und Peter Vollmer, alle SP, sowie Fritz Abraham Oehrli, Walter Schmied und Hermann Weyeneth, alle SVP.

Der Kampf um die 26 Nationalratssitze gewinnt durch die sechs Rücktritte an Spannung. SVP und SP halten je acht Sitze, die sie mindestens verteidigen wollen. Die FDP verlor 2003 einen ihrer fünf Sitze. Bei den Freisinnigen hofft man, den verlorenen Sitz wieder zurück zu gewinnen.

Eine Steigerung wäre auch der EVP zuzutrauen, die einen zweiten Sitz anstrebt. Bei den Grünen scheint ein dritter Sitz möglich.

Der Frauenanteil liegt diesmal bei 35,8 Prozent.

Kanton Aargau: 239 kandidieren

152 Männer und 87 Frauen wollen für den Kanton Aargau in den Nationalrat. Die insgesamt 239 Personen kandidieren auf 18 Listen für die Wahlen. Alle 15 Bisherigen treten wieder an.

Erstmals mit von der Partie sind mit dem Forum Liberale Mitte und Familiä-Partei zwei politische Gruppierungen, die erst kürzlich gegründet wurden.

Nicht mehr dabei sind dagegen die Aktiven Senioren für die Schweiz und die Partei National Orientierter Schweizer (PNOS).

Der Frauenanteil ist mit 36,4 Prozent deutlich höher als vor vier Jahren (30,9 Prozent).

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Über diese Idee wurde nie geredet in unserer Partei,» sagte SVP-Präsident Ueli Maurer.
Wahlen 2007 Bern - Im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen kreisen die Diskussionen um ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten