China freut sich über Pandageburt
In China kommen Panda-Zwillinge auf die Welt
publiziert: Sonntag, 15. Jul 2012 / 14:49 Uhr
Grosse Pandas sind unter anderem durch die Zerstörung ihres Lebensraumes stark gefährdet.
Grosse Pandas sind unter anderem durch die Zerstörung ihres Lebensraumes stark gefährdet.

Peking - Chinas Tierschützer feiern die Geburt eines Panda-Zwillingspärchens. Mutter Xi Mei brachte den Nachwuchs bereits am vergangenen Mittwoch im Naturschutzgebiet Wolong in der Provinz Sezuan zur Welt.Zwischen den beiden Geburten lagen 26 Minuten.

Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
4 Meldungen im Zusammenhang
Diese berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Den Angaben zufolge ist einer der kleinen Bären ein Weibchen, es brachte 154,2 Gramm auf die Waage. Das Geschlecht das zweiten Tieres liess sich noch nicht bestimmen. Der Nachwuchs ist noch nicht sehr weit entwickelt, daher scheint die rosafarbene Haut durch die spärlichen Haare.

Das Panda-Zentrum hat laut Xinhua in den vergangenen drei Jahrzehnten bereits 66 Pandas gezüchtet. Dort leben mehr als 150 der stark bedrohten Grossen Pandas (Ailuropoda melanoleuca). Die Art ist unter anderem durch die Zerstörung ihres Lebensraumes gefährdet. Mutter Xi Mei wurde im Jahr 2000 geboren. Schon 2005 und 2006 hatte sie Zwillinge, 2009 kam ein einzelnes Bärenkind hinzu.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Geburt eines Grossen Pandas hat im Zoo von Washington für Begeisterung gesorgt. «Wir haben ein Baby», teilte ... mehr lesen
Der Grosse Panda gehört zu den am meisten bedrohten Tierarten der Erde.
Nach dem plötzlichen Tod ihres Jungen hatte sie den Appetit verloren. (Symbolbild)
Tokio - Nach der Trauer um ihr früh ... mehr lesen
Tokio - Der überraschende Tod eines erst eine Woche alten Panda-Babys hat in Japan grosse Trauer ausgelöst. Die meisten ... mehr lesen
Die Geburt des jungen Pandas am 5. Juli hatte einen Riesenrummel ausgelöst.
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Begehrtes Schweizer Fotomotiv: Berhardiner mit Schnapsfässchen.
Begehrtes Schweizer Fotomotiv: Berhardiner mit Schnapsfässchen. ...
Sechs Stunden Arbeit am Tag  Zermatt - Der Schweizer Tierschutz (STS) hat Strafanzeige gegen zwei Halter von Bernhardinerhunden in Zermatt eingereicht, welche die Tiere als Fotosujet für Touristen anbieten. Der STS ist der Auffassung, dass die Hunde unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden. 
Landwirtschaft  Bern - Die Pferderasse der Freiberger hat als einzige einheimische Rasse mehr Unterstützung nötig. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht der ...
Freiberger Pferde vor einem Zweispänner.
Heilige Tiere  Mumbai - Wer in der indischen Metropole Mumbai in einen Rindfleisch-Burger beisst, kann ab sofort mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. Das neue Rindfleischverbot im Bundesstaat Maharashtra sei eines der striktesten in ganz Indien, berichteten lokale Medien.  
Tough Life  Dieser Katze ist alles egal und schmeisst Fernbedienung und ein Glas samt Kerze um.  
Typisch Schweiz Das Kägi-fret Wer die feinen Schokoladen-Waffeln aus dem Toggenburg liebt, ist damit in ...
Shopping SPACEBALLS auf Blu-Ray Muss es denn immer ein runder Todestag sein, um einen Comedy-Klassiker zu gucken oder kaufen? Wir finden nicht. Am 4. März 1994 starb mit John Candy eines der amerikanischen ...
Es ist ein Evoque.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Das Gesetz, mit dem im Deutschen Reich die Demokratie ermordet wurde: Ermächtigungsgesetz von 1933.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Eines der Opfer - zwar erstochen, aber schon vorher dem Tode nah.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Die «Grosse Halle des Volkes», Peking: Dort Xi's «die 4 Umfassenden» umgesetzt werden sollen.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Vorschlag an den Kolumnisten: Wenigstens in Hobbiton dürfte er von Missionaren verschont bleiben und sich nur gegen Hobbits verteidigen müssen.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 1°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten