Auch Genf und Bern unter Top 15
In Zürich lebt es sich weltweit am zweitbesten
publiziert: Dienstag, 23. Feb 2016 / 12:47 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Feb 2016 / 16:02 Uhr
Nach Luxembourg haben es die Städte Bern und Zürich zusammen mit Helsinki auf den zweiten Platz geschafft.
Nach Luxembourg haben es die Städte Bern und Zürich zusammen mit Helsinki auf den zweiten Platz geschafft.

Bern - Die Lebensqualität in Zürich wird von Expats nach wie vor als die zweitbeste weltweit eingeschätzt. Auch Genf und Bern landeten unter den Top 15. Dies zeigt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Mercer.

3 Meldungen im Zusammenhang
Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Lebensqualität in Wien am höchsten eingeschätzt. Platz drei geht an Auckland, Platz vier an München. Genf ist auf dem achten Platz, Bern auf Rang 14.

Dies schreibt die Beratungsgesellschaft Mercer am Dienstag in einer Mitteilung. Sie befragt jährlich Expatriates zu ihren Einschätzungen über die Lebensqualität in weltweit 230 Grossstädten. Die Lebensqualität musste anhand 39 Kriterien bewertet werden. Im Zentrum standen Faktoren wie Gesundheits-, Bildungs- und Verkehrsangebote sowie weitere öffentliche Dienstleistungen.

Die Schweizer Städte werden als sehr sicher eingeschätzt. Es herrsche vergleichsweise wenig Kriminalität, die Strafverfolgung sei effizient und die sozialen sowie politischen Verhältnisse seien stabil. Nach Luxembourg haben es die Städte Bern und Zürich zusammen mit Helsinki auf den zweiten Platz geschafft. Genf erreicht Platz sechs.

Sicherheitsgedanke bestimmt Lebensqualität

Für viele Mitarbeitenden, die von den Unternehmen ins Ausland entsendet werden, stehe der Sicherheitsgedanke an erster Stelle und bestimme die Lebensqualität. Dies insbesondere darum, weil sie ihre Familien mit an den neuen Arbeitsort mitnähmen.

Am unsichersten werden Bagdad und Damaskus eingeschätzt. Wegen Terrorismus und sozialen Unruhen in Europa sind einige Städte im Ranking zurück gefallen. London ist beispielsweise von Platz 40 auf Platz 72 gerutscht - sogar einen Platz hinter Paris.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Das australische Melbourne führt laut einer britischen Studie weiter die ... mehr lesen
Die Skyline von Melbourne.
Luzern spricht vor allem kinderlose Paare an.
Luzern - Zürich, gefolgt von Zug, ist ... mehr lesen
Bern - In der Stadt Zürich lässt es sich ... mehr lesen
Drei Schweizer Städte liegen meilenweit vor Metropolen.
Es...
ist nicht nur die Mercer-Studie. Unter allen Bewertungsstudien die unterschiedlichste Kriterien bemessen, befindet sich Wien seit ca. 10 Jahren stets unter den ersten 6 Plätzen. Nur Zürich kann noch annähernd mithalten, ist aber regelmässig hinter Wien gereiht.
Wien ist bestimmt nicht perfekt und hat seine Fehler. Aber verglichen mit den restlichen Städten der Welt ist das Jammern über Wien auf derart hohem Niveau, dass man dafür einen Raumanzug brauchen müsste.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Zustimmung bröckelt  Bern - Bei der Pro-Service-public-Initiative, die von Bundesrat und allen Parteien im Parlament bekämpft wird, zeichnet sich ein offenes Rennen ab. ... mehr lesen  
Die Zustimmung zur Pro-Service-public-Initiative ist gesunken.
Laut Umfrage  Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die Befürworter der Vorlage behalten trotz dem starken Vormarsch der Gegner mit 48 Prozent vorerst die Oberhand. mehr lesen  
Laut der Umfrage würden sich 13 Prozent der Befragten Waren aus dem Einzelhandel per Drohne liefern lassen.
Digitalverband BITKOM  Geht es nach dem Willen des Grossteils der Verbraucher, könnten Logistik-Drohnen schon morgen mit ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen starker Schneeregen
Basel 12°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen starker Schneeregen
St. Gallen 10°C 12°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 11°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregen
Luzern 10°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen starker Schneeregen
Genf 12°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Lugano 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig unwetterartige Gewitter stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten