Auszeichnung der Directors Guild of America
Iñárritu gewinnt zum zweiten Mal in Folge US-Regiepreis
publiziert: Sonntag, 7. Feb 2016 / 09:49 Uhr
Schon im vergangenen Jahr wurde dem mexikanischen Regisseur Alejandro González Iñárritu der US-Regiepreis zugesprochen.
Schon im vergangenen Jahr wurde dem mexikanischen Regisseur Alejandro González Iñárritu der US-Regiepreis zugesprochen.

Los Angeles - Der mexikanische Filmer Alejandro González Iñárritu hat für «The Revenant» zum zweiten Mal in Folge den Preis der US-Regisseursvereinigung DGA für den besten Film des Jahres bekommen. Im vergangenen Jahr war der 52-Jährige bereits für «Birdman» ausgezeichnet worden.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Preise der Directors Guild of America (DGA) gelten als wichtiger Gradmesser für die Oscars in drei Wochen.

Als bester Dokumentarfilm setzte sich überraschend «Cartel Land» von Matthew Heineman gegen die Musik-Doku «Amy» durch. Die 68. DGA-Awards wurden am Samstagabend in einer mehr als vier Stunden langen Zeremonie in elf Kategorien vergeben.

Neben Iñárritu und seinem Team waren vier weitere Regisseure und ihre Kreativcrews nominiert: Adam McKay für «The Big Short», Tom McCarthy für «Spotlight», George Miller für «Mad Max - Fury Road» und Ridley Scott für «The Martian». Bis auf Scott sind alle diese Regisseure auch für einen Oscar nominiert.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Los Angeles - Nach dem Oscar der ... mehr lesen
Alejandro González Iñárritu trug sich mit zwei Regie-Oscars in Folge in die Geschichtsbücher ein.
Alejandro González Inárritu bekommt den Regie-Oscar für seine Arbeit in «The Revenant».
Die Sieger der der diesjährigen Academy Awards stehen fest: Neben Leonardo DiCaprio (41) ist der Regisseur des Rachedrama 'The Revenant - Der Rückkehrer' grosser Sieger des Abends. mehr lesen
Los Angeles - Zwei Wochen vor der Oscar-Verleihung haben «Spotlight» und ... mehr lesen
Kino Los Angeles - Die Oscar-Chancen ... mehr lesen
Filmemacher Alejandro González Iñárritu (51) setzt auf Gefühle statt auf Spezialeffekte. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Los Angeles - Zwei Wochen vor den Oscars hat die Komödie «Birdman» einen weiteren ... mehr lesen
«Birdman» handelt von einem alternden Filmstar, der Probleme mit der Wirklichkeit bekommt und nicht mehr zwischen Rolle und realer Welt unterscheiden kann.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische ... mehr lesen  
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 11°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten