Keine Einmischung in Politik
Initiative zum Waffenschutz: Kein Kommentar der Polizei
publiziert: Donnerstag, 13. Jan 2011 / 23:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Jan 2011 / 00:34 Uhr
Polizeiwaffe.
Polizeiwaffe.

Bern - Der Vorstand der Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten hat beschlossen, sich nicht zur Waffenschutzinitiative zu äussern. Es handle sich um ein «politisches und bürgerrechtliches Thema», in das man sich nicht einmischen wolle.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Position zur Volksinitiative «zum Schutz vor Waffengewalt» war für die Sitzung vom Donnerstag traktandiert, weil die KKPKS zahlreiche Medienanfragen zum Thema erhalten hatte. Dies sagte KKPKS-Präsident Pierre Nidegger auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

Die Meinungen der Polizeikommandanten seien «sehr geteilt», sagte Nidegger. Auf welche Seite das Pendel mehr ausgeschlagen hatte, konnte er jedoch nicht verraten. Der Vorstand der KKPKS hat sechs Mitglieder: Fünf kantonale Polizeikommandanten und Jean-Luc Vez, Direktor des Bundesamtes für Polizei (fedpol).

Die Waffenschutzinitiative kommt am 13. Februar zur Abstimmung und verlangt, dass Armeewaffen im Zeughaus aufbewahrt werden, wenn die Bürger nicht im Dienst sind. Weiter fordert sie ein nationales Waffenregister. Wer weiterhin Waffen kaufen, besitzen und benutzen will, braucht einen Bedarfs- und Fähigkeitsnachweis.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die CVP des Kantons Bern ... mehr lesen 104
Die Waffenschutz-Initiative kommt am 13. Februar an die Urne.
Garant der Freiheit oder Tradition ohne Bezug zur heutigen Welt: Sturmgewehr in der Wohnung
Etschmayer Es gibt selten Initiativen, die eine ... mehr lesen 14
Bern - Ein Teil der ehemaligen Armee-Offiziere unterstützt die Waffeninitiative. Deren drei sind am Dienstag vor die Medien getreten. Aus militärischer Sicht gebe es keinen Grund für die Waffe zu Hause, sagen sie. Zudem bringe das «Obligatorische» nichts, und Munition zu stehlen sei ein Leichtes. mehr lesen  11
Emmenbrücke LU - Für die SVP ... mehr lesen
Parolenfassung an der Delegiertenversammlung der SVP.
Die Gegner prophezeien das Ende von Feldschiessen und Schützenfesten.
Bern - Unter den Kantonen herrscht ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Befürworter der Initiative «Für den Schutz vor Waffengewalt» liegen ... mehr lesen 250
Der Waffenbesitz soll nur noch mit einem Bedürfnis- und Fähigkeitsausweis möglich sein.
Hinter dem Begehren stehen 74 Parteien und Organisationen.
Bern - Der Bundesrat empfiehlt die ... mehr lesen 1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. mehr lesen 
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Wahlen 2015  Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes Resultat bei den Wahlen 2015 einer soliden Wählerbasis und der verbreiteten Sorge um Migration zu verdanken, wie die Selects-Wahlstudie zeigt. Der FDP kam zugute, dass sie als führende Wirtschaftspartei wahrgenommen wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten