Initiative zur Abschaffung der Wehrpflicht steht
publiziert: Donnerstag, 2. Feb 2012 / 21:03 Uhr
«Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht».
«Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht».

Bern - Die Volksinitiative «Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht» ist formell zustande gekommen. Wie die Bundeskanzlei am Donnerstag mitteilte, ergab die Prüfung, dass 106'995 Unterschriften gültig sind. Damit eine Volksinitiative zustande kommt, braucht es 100'000 gültige Unterschriften.

Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Träger des Volksbegehrens rund um die Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA) hatten am Anfang Januar 107'268 Unterschriften eingereicht. Die Initianten sind der Meinung, dass ein Massenheer ein Relikt aus dem Kalten Krieg sei. Nun muss als nächstes der Bundesrat zur Initiative Stellung nehmen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die bürgerlichen Parteipräsidenten haben sich geeinigt: Die SVP führt den Abstimmungskampf gegen die ... mehr lesen 1
SVP-Präsident Toni Brunner.
Nationalrat führt Debatte über Aufhebung der Wehrpflicht
Bern - Die GSoA will die Wehrpflicht aufheben. Über ihre Initiative hat der ... mehr lesen
Bern - Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) hat am Samstag in Bern ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert. Am 26. November ... mehr lesen
Das Ziel - die Abschaffung der Armee - ist (noch) nicht erreicht, trotzdem hat die Gruppe einiges bewegt.
Bern - Die Wehrpflicht in der Schweiz soll verschwinden. Mit diesem Ziel hat ein Bündnis rund um die Gruppe für eine ... mehr lesen 15
Aktion der GSoA zum Beginn der Winter-RS.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der Schweizer ist und bleibt wehrpflichtig. Der Nationalrat hat am Dienstag mit 117 zu 53 Stimmen eine parlamentarische ... mehr lesen 1
Die Armee bringe der Schweiz viel Nutzen.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Verhinderter Golden Rice: Blinde Kinder, aber wenigstens politisch korrekt.
Verhinderter Golden Rice: Blinde Kinder, aber ...
Etschmayer Wissenschaft hat momentan eine schlechte Reputation. Was absurd ist. Denn die meisten, die Wissenschaft kritisieren, leben nur, weil es diese gibt. Doch Wissenschaft ist unbequem. Und während jeder Anspruch auf die eigene Meinung haben kann, hat noch lange niemand Anspruch auf die eigenen Fakten. Doch genau dieser Anspruch wird von Politik und Interessengruppen erhoben. mehr lesen   1
Wie steht es um den Ruhestand? (Symbolbild)
Rentenreform bleibt ein Paket - Bundesrat legt Botschaft vor Bern - Nach über zwei Jahren Vorarbeit hat der Bundesrat dem Parlament sein definitives Projekt für eine Reform ...
Hochschulen erwarten einen Mangel an Dozenten.
Zuwanderung  Bern - Die Ecopop-Initiative würde das Schweizer Bildungs- und Forschungssystem gefährden. ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... gestern 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... gestern 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1521
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • JasonBond aus Strengelbach 4115
    Nein Nein Nein Bei der Ecopop bin ich nicht so sicher, da könnten die Umfragen wie ... Do, 20.11.14 14:03
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten