Interesse am Religiösen nimmt zu
publiziert: Freitag, 23. Feb 2007 / 19:57 Uhr

Bern - Trotz leerer Kirchenbänke und Mitgliederschwund in den Landeskirchen: Die Schweizerinnen und Schweizer haben das Interesse an religiösen Fragen nicht verloren. Im Gegenteil, laut einer Umfrage ist es in den letzten drei Jahren leicht gestiegen.

28 Prozent gaben spirituelle Bedürfnisse als Begründung an.
28 Prozent gaben spirituelle Bedürfnisse als Begründung an.
22 Prozent der 806 befragten Personen aus der Deutschschweiz und der Romandie gaben an, sie hätten im Verlauf der vergangenen drei Jahre angefangen, sich stärker mit religiösen Themen zu beschäftigen. Bei knapp 60 Prozent blieb das Interesse gleich; 16,8 Prozent sagten, bei ihnen hätte es eher abgenommen.

Unter dem Strich bleibe eine leichte Zunahme von 5 Prozent, teilte die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) mit. Als Herausgeberin der Verteilzeitung «4telstunde» liess sie in der Schweiz wohnhafte Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 74 Jahren durch das Insitut M.I.S. Trend SA zur Religion befragen.

Islam im Westen als Thema

Überdurchschnittlich stark an religiösen Fragen sind Personen mit nichtchristlichen Konfessionen interessiert. Sie haben mit 35 Prozent die höchste Quote in der Umfrage. Aber auch jüngere protestantische Frauen mit Kindern stechen hervor.

Nach den Gründen für ein zunehmendes Interesse an Religiösem befragt, nannten 38 Prozent der Befragten ihre schwierigen Lebensumstände. Das Thema Islam im Westen motivierte 36 Prozent der Befragten zu einer tieferen Beschäftigung mit Religion und 28 Prozent gaben eigene spirituelle Bedürfnisse als Grund an.

«Hilfreich»

Etwas mehr als ein Drittel der Befragten betrachten die Religion als hilfreich, wenn es um eine persönliche Beziehung zu Gott geht.

Vor allem Christinnen und Christen gaben dies an, wie die SEA schreibt. An vierter Stelle stehen jene, die die Hauptaufgabe der Religion darin sehen, spirituelle Bedürfnisse abzudecken.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten