Interne Überprüfung der US-Politik im Irak
publiziert: Donnerstag, 16. Nov 2006 / 00:52 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Nov 2006 / 07:52 Uhr

Washington - US-Präsident George W. Bush hat eine umfassende Überprüfung der Irak-Politik angeordnet.

Die Massnahme wurde als ein weiteres Zeichen für einen möglichen Kurswechsel in der Irak-Politik gewertet.
Die Massnahme wurde als ein weiteres Zeichen für einen möglichen Kurswechsel in der Irak-Politik gewertet.
3 Meldungen im Zusammenhang
Diese habe «relativ unauffällig» schon vor einigen Wochen begonnen, sagte Bushs Berater für Nationale Sicherheit, Stephen Hadley.

Wie Hadley an Bord des Präsidentenflugzeugs Air Force One weiter sagte, ordnete Bush am Dienstag bei einem Treffen mit seinen Sicherheitsberatern an, die Ergebnisse der Überprüfung in einem Bericht niederzulegen.

Diese Massnahme wurde als ein weiteres Zeichen für einen möglichen Kurswechsel in der Irak-Politik gewertet.

Kein Abzug

Vor dem US-Senat in Washington wies der Chef des US-Zentralkommandos, John Abizaid, dagegen Forderungen nach einem Abzug der US-Truppen aus dem Irak zurück. Er werde «unter den gegenwärtigen Umständen» keinen Abzug empfehlen, sagte der General bei einer Anhörung vor dem Senat.

Einen etappenweisen Abzug der Truppen forderte der künftige Mehrheitsführer im Senat Harry Reid in der «Washington Post». Bush habe noch immer nicht verstanden, wie dringend ein Kurswechsel im Irak sei.

Wie siegt man im Irak?

«Für ihn geht es nur um den Sieg, aber ich weiss nicht, was das im Irak noch bedeutet. Ich weiss, dass das, was wir tun, nicht funktioniert», sagte Reid.

Er kündigte zugleich an, dass die US-Demokraten nach ihrem Sieg bei den Kongresswahlen als eine ihrer ersten Massnahmen der Armee finanziell unter die Arme greifen wollten. Das Verteidigungsbudget solle um 75 Milliarden Dollar aufgestockt werden, damit die US- Truppen wieder auf ihre Kampfstärke gebracht werden könnten, sagte Reid.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der UNO-Sicherheitsrat ... mehr lesen
Alle 15 Mitgliedsstaaten stimmten der von Washington eingebrachten Resolution zu.
Die Iraker müssen laut Annan vor einem Abzug die Situation im eigenen Land im Griff haben.
Genf - Die Vereinigten Staaten ... mehr lesen
Washington - Grossbritanniens ... mehr lesen
Gordon Brown agiert, um seinen Machtanspruch auf den Premierministerposten zu festigen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten