Internet Explorer 8 verspricht mehr Sicherheit
publiziert: Dienstag, 27. Jan 2009 / 12:34 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Jan 2009 / 12:59 Uhr

Redmond - Microsoft hat in der Nacht auf heute, Dienstag, die voraussichtlich letzte Vorabversion des Internet Explorer 8 (IE8) veröffentlicht.

Vor allem die Detailnachbesserungen bei der Nutzerfreundlichkeit sorgen für positive Reaktionen.
Vor allem die Detailnachbesserungen bei der Nutzerfreundlichkeit sorgen für positive Reaktionen.
6 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Microsofts Internet Explorer 8

ie8.com

Mit dem Release Candidate nähert sich der Browser dem offiziellen Start und etwaige Änderungen vor der finalen Version sollen laut Dean Hachamovitch, Microsofts General Manager Internet Explorer, sehr genau überdacht und kommuniziert werden.

Gegenüber der zweiten Beta des Browsers verspricht die neue Version verbesserte Sicherheit, insbesondere durch ein neues Feature zum Schutz vor «Clickjacking»-Angriffen. «IE8 legt den Fokus darauf, wie Menschen das Web wirklich nutzen», betont Hachamovitch im offiziellen IE-Blog einen zweiten Schwerpunkt.

Gegen Clickjacking

Clickjacking ist eine relativ neue Angriffsmethode, bei der Inhalte einer Webseite beispielsweise durch ein iFrame verdeckt werden. Der User wird dann durch den für ihn sichtbaren Content zu Clicks verleitet, die eigentlich gefährliche Links im versteckten Inhalt aufrufen.

Davor will der Internet Explorer mithilfe eines Header-Tags schützen, das in den Quellcode von Webseiten eingefügt werden kann. «IE 8 wird Seiten mit dem Tag erkennen und Nutzern mittels einer neuen Fehlermeldung anzeigen, dass der Content-Host entschieden hat, keine Frames für Inhalte zuzulassen», heisst es in Microsofts Beschreibung.

Auch beim Phishing nachgebessert

Nutzer sollen aber die Möglichkeit haben, den fraglichen Inhalt in einem neuen Fenster zu öffnen. Nachgebessert wurde indes auch an Features, die beim Schutz vor Phishing und bösartigen Webseiten helfen sollen, sowie an der Private-Browsing-Funktion «InPrivate». Hier bekommen Nutzer mehr Feinkontrolle über die tatsächlich genutzten InPrivate-Features.

Die Nutzerfreundlichkeit war schon bei der zweiten IE8-Beta ein Schwerpunkt. In diesem Bereich dreht Microsoft mit dem RC1 nochmals an einigen Schräubchen. Beispielsweise gaben Daten über reale Nutzergewohnheiten Hachamovitch zufolge den Anstoss, das Ablegen von mehr Webangeboten in der Favoriten-Leiste zu erleichtern. Auch die intelligente Adressleiste wurde optimiert.

Schnelles Umschalten per Mausklick

Falls sich eine Webseite sowohl im Browserverlauf als auch den Favoriten befindet, wird der Vorschlag nicht doppelt angezeigt. Dadurch soll es noch leichter werden, bestimmte Inhalte erneut zu finden. Das Schnellsuch-Fenster wiederum verspricht jetzt ein einfaches, schnelles Umschalten zwischen verschiedenen Such-Anbietern mit einem Mausklick.

Bis zum finalen Release des IE8 soll sich nun nicht mehr viel ändern. Es ist zu erwarten, dass sich der endgültige IE8 genau so verhält wie der nun veröffentlichte Release Candidate, so Hachamovitch. Interessierte Nutzer können die aktuelle Vorabversion des Browsers in 25 Sprachen beziehen. (Siehe Link)

Zunächst sind Versionen für Windows XP, Vista und Server verfügbar. Ein IE8-Update für Nutzer von Windows-7-Vorabversionen wird laut Hachamovitch mit dem nächsten Windows-7-Update veröffentlicht.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mozilla: «Schön, dass Microsoft Zeit und Energien in offene Formate investiert».
Redmond/Paris/Frankfurt - Microsoft ... mehr lesen
Die Schwachstelle werde bereits aktiv genutzt.
Microsoft hat jetzt bekannt gegeben, heute einen neuen Patch für das kritisches Sicherheitsleck im Internet Explorer anzubieten, das pünktlich zum vergangenen Patch-Day vor rund einer ... mehr lesen
Unterschleissheim/Wien - Im Internet Explorer 7 (IE7) ist eine kritische Sicherheitslücke entdeckt worden, die den XML-Parser des Browsers betrifft. Sie eröffnet Angreifern die Möglichkeit, bösartige Programme auf Systeme einzuschleusen und beliebig auszuführen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 19°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten