Bundesamt für Polizei will Internet-Kriminalität verstärken
Internet-Monitoring soll wieder eingeführt werden
publiziert: Sonntag, 11. Mrz 2001 / 15:25 Uhr

Bern - Der Bund will den Kampf gegen Internet-Kriminalität verstärken. Die Internet-Beobachtungsstelle soll noch in diesem Jahr wieder aktiviert werden. Formell entschieden ist aber noch nichts.

«Die Absicht besteht, in diesem Bereich wieder aktiv zu werden», sagte der Sprecher des Bundesamts für Polizei (BAP), Jürg Pulver, zu einem Bericht der «SonntagsZeitung».

Die Sondereinheit «Internet Monitoring» hatte es innerhalb des damaligen Bundesamtes für Polizeiwesen als Pilotprojekt bereits gegeben. Sie stellte ihre Arbeit Ende 1999 nach zwei Jahren ein - provisorisch, wie damals betont wurde. Zwei halbtags angestellte Personen waren dem Moloch Internet nicht gewachsen gewesen.

Das Pilotprojekt habe gezeigt, dass ein Bedürfnis dafür vorhanden sei, sagte BAP-Sprecher Pulver weiter. Nach Abschluss der Reorganisation im Eidg. Justiz- und Polizeidepartement stehe man nun vor einem Entscheid. Diesen wird die BAP-Geschäftsleitung in nächster Zeit fällen.

Entscheid bis Mitte Jahr

Sie stützt sich dabei auch auf einen Bericht einer Arbeitsgruppe von Bund und Kantonen zur gesamten Internet-Kriminalität. Abschliessend entscheiden werde das Departement. Details sollten laut Pulver noch im ersten Halbjahr 2001 bekannt werden.

Sicher ist, dass die Ermittlungskompetenz in Sachen Cyber-Kriminalität bei den Kantonen bleiben wird. Aber es gebe einen Koordinationsbedarf, so Pulver. Internet-Kriminalität erstrecke sich über viele Bereiche; da sei es sinnvoll, wenn eine Stelle eine übergreifende Beurteilung machen könne.

Das Internet-Monitoring werde wahrscheinlich beim Dienst für Analyse und Prävention angesiedelt, die sich bislang schon mit Extremismus im Internet befasste. Weitere Bereiche kämen hinzu, namentlich Kinderpornographie und organisierte Kriminalität.

(kil/sda)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die richtigen User ansprechen.
Die richtigen User ansprechen.
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen 
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten