Internet: Virus-Welle rollt durch Schweiz
publiziert: Freitag, 9. Apr 2010 / 16:06 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Apr 2010 / 20:12 Uhr

Die Bundesstelle für Informatiksicherheit (Melani) hat mehrere Dutzend gleichartige Infektionen von Schweizer Webseiten festgestellt. Zurzeit besteht erhöhte Gefahr, den eigenen Computer unbewusst durch einfaches Surfen im Netz via so genannten Drive-by-Download zu infizieren.

Es wird dringend geraten, keine unbekannten Programme herunterzuladen.
Es wird dringend geraten, keine unbekannten Programme herunterzuladen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Was ist Drive-by-Download?

Weitere Informationen

In den letzten Wochen wurde eine Welle von Infektionen von Schweizer Webseiten registriert.

Es handelt sich dabei um gleichartige Veränderungen der Webseiten, welche in der Folge die Nutzer bei einem einfachen Besuch der Webseite mit der Malware BredoLab infizieren kann, wie Melani am Freitag mitteilte.

Tipps für Benutzer:
- Halten Sie das Betriebssystem und alle installierten Programme konstant auf dem neuesten Stand mit Updates.
- Benutzen Sie eine aktuelle Antivirensoftware und einen Firewall.
- Laden Sie keine unbekannten Programme aus dem Internet herunter - klicken Sie auf „Abbrechen« oder „Nein», wenn sich ein Downloadfenster unerwartet öffnet.
- Seien Sie allgemein wachsam, wenn Sie im Internet surfen und achten Sie besonders auf ungewöhnliches Verhalten des Computers (unerwartete Pop-up-Fenster im Browser, Deaktivierung des Antivirenprogrammes, etc.) Tipps für Webseitenadministratoren.
- Kontrollieren Sie den Sourcecode der Indexseite Ihrer Website. Die Infektion fügt typischerweise am Ende der Seite (nach dem Tag ) ein JavaScript ein.
- Das JavaScript ist verschleiert (obfuscated): Es handelt sich um eine Zeichenfolge, welche keinen offensichtlichen Sinn ergeben.
- Das verschleierte JavaScript ergibt nach der Rückübersetzung eine ccTLD-Adresse « .ru »
- Um diese Adresse aufzurufen wird typischerweise der Port 8080 verwendet.
- Nachdem Sie das JavaScript gelöscht haben, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Computer nicht infiziert ist.
- Die Kriminellen verwenden meist gestohlene FTP-Logindaten um auf den Server zuzugreifen und das JavaScript zu platzieren. Es wird daher dringend geraten, das Passwort für den FTP-Zugang zu Ihrem Webserver umgehend und danach regelmässig zu ändern.

(ht/pd)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beim Surfen im Internet werden digitale Spuren hinterlassen, in vielen Fällen nicht zum Vorteil der User.
Beim Surfen im Internet werden digitale ...
Lage in der Schweiz und International  Bern - Der 30. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) befasst sich mit den wichtigsten Cybervorfällen der zweiten Jahreshälfte 2019 in der Schweiz wie auch international. Schwerpunktthema im aktuellen Bericht bildet der Umgang und die Problematik von Personendaten im Netz. mehr lesen 
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten