Internetknatsch: Schweizer Verleger verwirren News-Leser
publiziert: Mittwoch, 6. Aug 2008 / 15:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Mrz 2010 / 08:55 Uhr

Bern - Sechs regionale Medienhäuser in der Schweiz gründen eine Aktiengesellschaft, um ein gemeinsames Internetportal zu betreiben. Das Portal «news1.ch» wird den Betrieb im Oktober aufnehmen, «NewsNetz» startet am Freitag. Das Nachrichtenportal news.ch ist seit acht Jahren online und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

news.ch ist und bleibt die einzige unabhängige und überregionale Tageszeitung im Online-Bereich.
news.ch ist und bleibt die einzige unabhängige und überregionale Tageszeitung im Online-Bereich.
5 Meldungen im Zusammenhang
6 «kleine» Printzeitungsverlage

Beteiligt sind die Neue Luzerner Zeitung AG, die St. Galler Tagblatt AG, die AZ Medien AG («Mittelland Zeitung»), die Meier + Cie AG («Schaffhauser Nachrichten»), die Südostschweiz Medien AG und die Zürich Land Medien AG («Zürichsee Zeitung», «Zürcher Oberländer», «Zürcher Unterländer»).

In einer Medienmitteilung vom Mittwoch schreiben die sechs Regionalverlage, durch die Bündelung ihrer Online-Aktivitäten wollten sie die umfassendste Schweizer News- und Community-Plattform aufbauen.

Gleichzeitig soll «news1.ch» die regionalen Portale der Medienhäuser ergänzen. Synergien werden auch durch die gemeinsame Online-Technik erzielt. «news1.ch» (nicht news.ch, Anmerkung der Redaktion) wird im Oktober starten.

Zu Beginn steht die Vereinigung der regionalen und lokalen Inhalte der Partner im Zentrum. Instantnews, interaktive Communities, mobile Services und IP-Radio und TV bilden die weitere Entwicklungsschritte.

Eine Art Metaportal

«news1.ch» sei als «eine Art Metaportal» der bestehenden regionalen Portale geplant, sagte Norbert Neininger, Verleger und Chefredaktor der «Schaffhauser Nachrichten», auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Er stellte dabei den Vergleich mit «Google News» her.

Keinesfalls gehe es um einen Ersatz der regionalen Portale, auf diese werde keinesfalls verzichtet. Einsparungen in den Redaktionen seien nicht geplant, versicherte Neininger. Die Regionalportale würden nun einfach ihre Kräfte bündeln. Personell werde «news1.ch» vorderhand möglichst mit den vorhandenen Kräften produziert.

3 «grosse» Printzeitungsverlage

Bereits an diesem Freitag, 8. August, startet die gemeinsame Online-Plattform «NewsNetz» von «Basler Zeitung», «Berner Zeitung» und «Tages-Anzeiger».

Auf der Basis der bestehenden Online-Angebote und Domaines investieren die drei Verlage in eine gemeinsame Mantelredaktion in Zürich mit 40 Arbeitsstellen, davon 20 bis 25 Neuanstellungen.

Als Internet-Einstieg bleiben die drei herkömmlichen Webadressen bestehen. Auch das Erscheinungsbild der jeweiligen Website wird nicht verändert. Neben der Pendlerzeitung «News» ist das Online-Netzwerk ein zentraler Bestandteil der Zusammenarbeit der drei Tageszeitungen.

news.ch ist nicht «news1.ch» und auch nicht «NewsNetz»

Das Nachrichtenportal news.ch wird seit über acht Jahren vom in St. Gallen ansässigen Internet- und Mobileunternehmen VADIAN.NET AG herausgegeben

Die Onlinezeitung news.ch publiziert stundenaktuelle News und gewichtet diese gemäss ihrer journalistischen Kompetenz und dem Interesse ihrer Leserschaft.
 Die Meldungen sind objektiv und halten sich an die Fakten. Es werden in den Meldungen so viele Fakten und Perspektiven dargestellt wie möglich. Quellen werden transparent angegeben.

news.ch ist seit über acht Jahren online und unabhängig

news.ch ist und bleibt die einzige unabhängige und überregionale Tageszeitung mit klassischem Redaktionsprinzip im Online-Bereich, die sich nicht auf ein Printmedium bezieht und somit unabhängige und objektive Berichterstattung garantiert.

Diese Freiheit kommt voll und ganz der treuen Leserschaft zugute. Das Portal erreicht zurzeit 350'000 Unique Users pro Monat.

(li/news.ch mit Agenturen)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Bundesrat will das neu ... mehr lesen
Kampf um die Vorherrschaft im News-Geschäft.
«News» war am 5. Dezember 2007 erstmals erschienen.
Bern - Ein Jahr nach der Lancierung ... mehr lesen 1
Zürich - Die Zeitungen der Berner Espace Media Groupe haben dem Zürcher ... mehr lesen
Der Medienkonzern Tamedia büsste dagegen 4,4 Prozent Umsatz ein.
Gedruckte «News», weniger schnell, als die etablierten News von «news.ch».
Basel/Bern/Zürich - Die drei ... mehr lesen
news.ch ist unabhängig
Lieber Hinterfrager,

news.ch ist eine unabhängiges Nachrichtenportal, das keinem Zeitungsverlag oder anderen Grosskonzernen verpflichtet ist. Wir publizieren keine Meldungen unkritisch und ungeprüft, sondern gewichten diese gemäss unserer journalistischen Kompetenz und dem Interesse unserer Leserschaft.

Dabei vertrauen wir auch der Objektivität unserer Nachrichtenagenturen (z.B. SDA - Schweizerische Depechenagentur). Bei solchen Agentur-Meldungen ist es nicht möglich und auch nicht notwendig, gelieferten Inhalte zusätzlich zu verifizieren.

Zudem überlassen wir unseren kritischen Leserinnen und Lesern ihre eigene Meinung zu bilden und diese danach ungefiltert im Forum zur Diskussion zu stellen.

Wir versichern Ihnen, dass wir sehr fleissig am Profil von news.ch arbeiten und das Nachrichtenportal ständig ausbauen und mit neuen Ideen ergänzen.

Freundliche Grüsse
Ihr news.ch-Redaktionsteam
Unabhängig?
Ich hätte da noch eine Frage.
Es heisst "news.ch ist seit über acht Jahren online und unabhängig"

Warum schreibt Ihr denn jede Meldung völlig unkritisch, und ungeprüft ab?

Ein eigenes Profil kann nur durch jourmalistische Fleissarbeit erreicht werden.
Wer dies nicht beachtet, wird über kurz oder lang scheitern.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Angriffe auf Easygov.swiss erfolgten vom 10. bis 22. August 2021.
Die Angriffe auf Easygov.swiss erfolgten vom 10. bis 22. ...
Bern - Kriminellen Hackern ist es mutmasslich gelungen, eine Liste mit Namen von bis zu 130'000 Unternehmen zu entwenden, welche über die Plattform EasyGov im Jahr 2020 einen Covid-19-Kredit beantragt hatten. Weitere Daten ausser den Firmennamen wurden nach heutiger Erkenntnis nicht gestohlen. Das SECO, als Betreiberin von Easy-Gov, hat Sofortmassnahmen ergriffen und eine Untersuchung eingeleitet. mehr lesen 
Die Boomer sind die am schnellsten wachsende Gruppe  Nahezu neun von zehn Amerikanern nutzen mittlerweile eine Art Fintech-App, um ihr Finanzleben zu ... mehr lesen  
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen bisher nicht wirklich erobert, aber jetzt schon.
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter ... mehr lesen  
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten