Internetwerbung funktioniert wie im TV
publiziert: Samstag, 20. Sep 2008 / 10:55 Uhr / aktualisiert: Samstag, 20. Sep 2008 / 13:26 Uhr

München - An welcher Stelle sollen Werbetreibende bei On-Demand-Angebot im Internet am besten Werbespots schalten? Dieser Frage sind die Medienforscher von SvenOne Interactive nachgegangen.

Gemäss Studie ist sogenanntes Mid-Roll-Advertising die beste Werbeform.
Gemäss Studie ist sogenanntes Mid-Roll-Advertising die beste Werbeform.
6 Meldungen im Zusammenhang
Das Ergebnis: Sogenanntes Mid-Roll-Advertising ist die beste Werbeform. Dabei handelt es sich um kurze Werbespots, die während der Sendung eingespielt werden, wie es von der klassischen TV-Werbung auch bekannt ist.

Die bereits seit Jahren etablierten Werbespots am Anfang oder am Ende des Beitrags (Pre- und After-Roll-Ads) schnitten gegen die Mid-Roll-Spots deutlich schlechter ab, verkündete SevenOne Interactive im Zuge der Präsentation auf der Marketingfachmesse Online Marketing Düsseldorf.

Einfluss auf Erinnerungsvermögen

Basis der Studie war ein Werbespot für das Ratgeberportal wer-weiss-was.de, der im Rahmen des Video-on-Demand-Angebots auf ProSieben.de geschaltet wurde.

Fast 60 Prozent der Probanten, denen Mid-Roll-Spots gezeigt wurden, konnten sich bei einer Befragung an wer-weiss-was.de als Ratgeberportal erinnern.

Bei den Pre-Rolls waren es 39 Prozent. Wer mit keiner der beiden Werbeformen konfrontiert worden ist, konnte nur in zwei von zehn Fällen wer-weiss-was.de als Ratgeberportal nennen.

Anreiz zum Kauf

Ähnliche Ergebnisse liessen sich auch im Bereich der Werbebotschaftserinnerung und dem Interesse, die Seite einmal zu besuchen, feststellen.

«Die Studie streicht drei Fakten hervor: Mid-Roll-Video-Ads steigern die Werbeerinnerung signifikant, sie erhöhen die Markenerinnerung deutlich und sie animieren zur Nutzung beziehungsweise zum Kauf eines Produkts», sagt Matthias Falkenberg, Geschäftsführer SevenOne Interactive.

Optimale Rezeption

Dass Mid-Rolls bei allen Faktoren besser abschneiden als Pre-Rolls ist nach Ansicht der Forscher in erster Linie auf die starke Involvierung beim Ansehen eines Films zurückzuführen.

«Wir wissen aus dem TV, dass die Lean-Back-Phase beim Fernsehkonsum die optimale Grundlage für die Rezeption einer Werbebotschaft bildet. Diesen Mechanismus transportieren wir durch die Mid-Roll-Video-Ads ins Internet», so Falkenberg.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Interview mit Alexander R. Petsch, ... mehr lesen
«Die Biene symbolisiert, dass wir es beim Internet mit einem flotten, erfrischenden Medium zu tun haben.»
Vom 5. Januar an wird es nach 20 Uhr keine Werbung mehr im Staatsfernsehen geben.
Paris - Die französische Nationalversammlung hat die geplante Reform des öffentlichen Rundfunks gebilligt. Vom 5. Januar an werde es nach 20 Uhr keine Werbung mehr im ... mehr lesen
Stuttgart/Heidelberg - Der ... mehr lesen
In Printmedien werde Werbung als unaufdringlicher empfunden.
Der Online-Stream des Teenager-Dramas «Gossip Girl» wurde von der sendereigenen Homepage genommen.
New York - Im Vergleich zum Mai ... mehr lesen
Burlingame - Auf der Suche nach ... mehr lesen
Die User akzeptieren, dass z.B. das Angebot von Gratis-Videos on Demand mit Werbeeinschaltungen einhergeht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Begeisterung über Web 2.0 eher verhalten.
München - Der Onlinewerbung ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine Strecke von 5 Kilometern in etwas mehr als 53 Minuten zurück - und das ohne Hilfe und mit nur einer Batterieladung. mehr lesen 
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen  
Forscher:innen des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) am MIT haben einen sensiblen Teppich entwickelt, der erkennen kann, in welcher Körperhaltung ein Mensch darauf steht, sitzt ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten