ExciteAtHome schaltet Kabelmodems ab
Internetzugang bei 850‘000 Kunden abgeschaltet
publiziert: Sonntag, 2. Dez 2001 / 00:13 Uhr

San Francisco - Der angeschlagene US-Internet-Dienstleister ExciteAtHome hat dem Telekomkonzern AT&T zufolge den Hochgeschwindigkeits-Internetzugang von 850‘000 AT&T-Kunden gekappt.

Kabelmodus wurde abgeschaft - 850'000 Kunden abgeschaltet.
Kabelmodus wurde abgeschaft - 850'000 Kunden abgeschaltet.
Trotz der laufenden Verhandlungen über einen Kauf von ExciteAtHome am Freitagabend und am Samstagmorgen sei der Zugang über das Fernseh-Kabelnetz gesperrt worden, teilte AT&T mit. Die betroffenen Kunden würden innerhalb von zehn Tagen von einem AT&T-eigenen Zugangs-Dienstleister übernommen.

Ein Konkurs-Richter hatte ExciteAtHome am Freitag die Erlaubnis erteilt, Teile seines Netzes abzuschalten, während es um bessere Verträge mit Kabelfirmen kämpft. Davon könnten 4,1 Millionen Internet-Benutzer in den USA - etwa 45 Prozent aller Kabelmodem-Besitzer - betroffen sein.

Etwa zehn Prozent der Internet-Nutzer in den USA haben einen Hochgeschwindigkeits-Zugang. Die Regulierungsbehörden und Industrie-Beobachter hatten sich gegen die Genehmigung des Richters ausgesprochen. Sie wiesen auf die ohnehin grosse Verärgerung der Verbraucher über die schleppende Einführung von Hochgeschwindigkeits-Zugängen hin.

(kil/sda)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die richtigen User ansprechen.
Die richtigen User ansprechen.
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen 
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -2°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten