Irak soll laut deutschem Bericht Pockenviren lagern
publiziert: Samstag, 15. Feb 2003 / 22:36 Uhr

Frankfurt - Die irakische Regierung soll über biologische Massenvernichtungswaffen wie Pockenviren verfügen. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Sie beruft sich auf ein internes deutsches Regierungspapier vom vergangenen August.

Die Impfstoffe gegen das Pockenvirus liegen in Deutschland schon bereit.
Die Impfstoffe gegen das Pockenvirus liegen in Deutschland schon bereit.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Zeitung zufolge wird vor Angriffen mit Pockenviren gewarnt, bei denen bis zu 25 Millionen Deutsche ums Leben kommen könnten, falls es keinen umfassenden Impfschutz gibt. Bei dem Papier handelt es sich der FAS zufolge um eine Vorlage aus dem Gesundheitsministerium.

In dem Papier heisst es, dass Pockenerreger ausserhalb der offiziellen US-amerikanischen und russischen Labore illegal und unter anderem in Irak und Nordkorea gelagert werden.

Für den Fall eines US-Angriffs auf Bagdad sei zu befürchten, dass Irak mit dem ihm zur Verfügung stehenden biologischen Kampfstoffen, also auch Pockenviren, reagiert. Ohne Impfschutz wäre mit 30 bis 40 Prozent Todesfällen zu rechnen, das heisst etwa 25 Millionen Menschen allein in der Bundesrepublik.

Das Gesundheitsministerium bestätigte laut FAS die Existenz der Vorlage, wies aber daraufhin, dass eine drastische Sprache gewählt wurde, um im Budgetausschuss zügig Gelder für die Anschaffung der Impstoffe frei zu bekommen. Die Zahl der Toten sei übertrieben und würde nur dann gelten, wenn alle Einwohner infiziert würden, was völlig unrealistisch sei.

Für den Fall eines Pocken-Angriffs durch Terroristen stehen in Deutschland inzwischen 45 Millionen Impfdosen und damit knapp die Hälfte des benötigten Impfstoffes bereit.

Bis Ende März sollen es 70 Millionen Dosen sein, wie Gesundheits-Staatssekretärin Marion Caspers-Merk am Freitag mitteilte. Bis Ende September sollen 100 Millionen Dosen bereitstehen. Damit wäre Deutschland für den Ernstfall gerüstet.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mainz - Der deutsche Innenminister ... mehr lesen
Der deutsche Innenminister Otto Schily dementiert den Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Unsere Streitkräfte haben 460 Leute evakuiert», sagte ...
Gelungene Flucht  Nahe Falludscha - Hunderten Irakern ist am Freitag die Flucht aus der belagerten Stadt Falludscha gelungen. Es war nach irakischen Angaben die grösste Gruppe, die die seit Tagen umkämpfte Stadt verlassen konnte. Dort leben nach Schätzungen rund 50'000 Menschen. mehr lesen 
Demonstranten drängen in «Grüne Zone»  Bagdad - Tausende Anhänger des Schiitenpredigers Moktada al-Sadr haben am Freitag erneut ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten