Irakische Opposition bereitet Zeit nach Saddam vor
publiziert: Donnerstag, 12. Dez 2002 / 18:05 Uhr

Bagdad - Während im Irak die Suche nach Massenvernichtungswaffen weiter auf Hochtouren läuft, bereitet sich die irakische Opposition für die Zeit nach Präsident Saddam Hussein vor.

Gemäss amerikanischen Quellen hat Saddam auch in Militär-Kreisen nur noch wenige Anhänger.
Gemäss amerikanischen Quellen hat Saddam auch in Militär-Kreisen nur noch wenige Anhänger.
In London wollen sich dazu in den nächsten Tagen mehr als 50 Oppositionsgruppen abstimmen. Die etwa 300 Delegierten sollen an diesem Freitag eintreffen. Offiziell eröffnet werden soll die mehrfach verschobene Konferenz am Samstag.

Eine irakische Exilregierung soll entgegen der ursprünglichen Planung in London nicht gebildet werden. Dagegen hatten sich vor allem die USA ausgesprochen, weil dadurch die Oppositionskräfte innerhalb des Iraks von vornherein ausgeschlossen würden.

US-Präsident George W. Bush, der für einen Regimewechsel in Bagdad eintritt, hatte Anfang dieses Monats 92 Millionen Dollar für zwölf irakische Oppositionsgruppen freigegeben.

Im Irak selbst setzten unterdessen die UNO-Waffeninspekteure ihre Suche nach Massenvernichtungswaffen fort. Eine Gruppe der UNO-Waffenkontrollkommission (UNMOVIC) durchsuchte die 35 Kilometer südöstlich von Bagdad gelegene Antibiotika-Fabrik ACAI.

An dem Einsatz waren insgesamt acht Experten der UNO-Mission UNMOVIC und der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) beteiligt. Insgesamt verliessen am Morgen vier Inspektorenteams das UNO-Hauptquartier in Bagdad.

Die USA dürfen für den Fall einer Militäraktion gegen den Irak die Luftwaffen-Basis El Udeid in dem kleinen Golf-Staat Katar nutzen. Ein entsprechender Vertrag wurde in Doha von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und dem Aussenminister Katars, Hamad Bin Dschassim Bin Dschabir Al Thani, unterzeichnet.

Nach Angaben von US-Experten ist der Stützpunkts strategisch enorm wichtig, da er über die längste Start- und Landebahn in der Golfregion verfüge. Damit könnten die USA die Basis für alle Flugzeugarten nutzen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen   1
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten