Iran nimmt ausländische Hilfe nun doch an
Iran akzeptiert nach Erdbeben nun doch ausländische Hilfe
publiziert: Dienstag, 14. Aug 2012 / 13:25 Uhr
Noch am Montag hatte der iranische Rote Halbmond mitgeteilt, nach den Erdbeben vom Samstag, keine Unterstützung zu benötigen.
Noch am Montag hatte der iranische Rote Halbmond mitgeteilt, nach den Erdbeben vom Samstag, keine Unterstützung zu benötigen.

Teheran - Kurswechsel im Iran: Vier Tage nach den verheerenden Erdbeben im Nordwesten des Landes ist ausländische Hilfe nun doch willkommen.

Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
6 Meldungen im Zusammenhang
Vize-Präsident Mohammed Resa Rahimi sagte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA am Dienstag, der Iran sei bereit, Hilfe aus dem Ausland anzunehmen.

Noch am Montag hatte der iranische Rote Halbmond mitgeteilt, nach den Erdbeben vom Samstag mit mindestens 306 Toten und 3'000 Verletzten keine Unterstützung zu benötigen. Auch der iranische Innenminister Mohammed Najar hatte internationale Hilfsangebote zurückgewiesen.

50'000 Menschen werden versorgt

Die neue Haltung legt nahe, dass der Iran doch Probleme mit den Folgen der Erdbeben hat. Den Behörden zufolge sind mittlerweile rund 50'000 Menschen versorgt, die durch die Beben ihr Zuhause verloren hatten.

Mehrere Staaten hatten der iranischen Regierung in den vergangenen Tagen ihre Hilfe angeboten. Unter anderen wollten die Schweiz, Deutschland, die USA, Singapur und Taiwan den Erdbebenopfern zu Hilfe eilen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Teheran - Bei einem Erdbeben im Osten des Iran sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 20 wurden ... mehr lesen
Das Beben der Stärke 5,5 hatte am Mittwoch die Provinz Chorasan erschüttert. (Symbolbild)
Teheran - Nach den schweren Erdbeben im Nordwesten Irans hat die Regierung in Teheran das Hilfsangebot aus der Schweiz angenommen. Am Donnerstag werde ein vierköpfiges Expertenteam ins Erdbebengebiet reisen, teilte das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Mittwoch mit. mehr lesen 
Die Schweiz hilft den iranischen Behörden nach den schweren Erdbeben.
Bern - Die Schweiz ist bereit, die iranischen Behörden bei der Bewältigung der Erdbebenkatastrophe zu ... mehr lesen 1
Teheran - Nach den schweren Erdbeben im Iran haben die Rettungskräfte am Sonntag die Suche nach Überlebenden eingestellt. Das ... mehr lesen
Teheran - Die Zahl der Opfer der schweren Erdbeben im Iran ist weiter stark ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Teheran - Bei schweren Erdbeben im Nordwesten Irans sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen und 400 ... mehr lesen
Kurz nach dem Hauptbeben ereignete sich nach Angaben es iranischen Erdbebeninstituts ein Nachbeben mit einer Stärke von 6,0.
Erdbebenversicherung für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Endlich sind Erdbebenschäden versicherbar!
48 Personen wurden verletzt sowie vier getötet.
Mindestens drei Tote  Peking - Bei einem Erdbeben im Nordwesten Chinas sind am Freitag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. 48 Personen wurden bei dem Beben der Stärke 6,5 verletzt, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. 
Nach Erdbeben in Nepal  Kathmandu - Gut zwei Monate nach den verheerenden Erdbeben in Nepal behindern bürokratische Hürden beim Zoll und der ...
In der Vergangenheit waren Hilfsprojekte in Nepal oft an der überbordenden Bürokratie gescheitert. (Archivbild)
Die Regierung spricht den Betroffenen der Erdbeben Unterstützung zu.
Nepals Regierung verspricht Wiederaufbauhilfe Kathmandu - Bei einer internationalen Geberkonferenz für den Wiederaufbau nach dem Erdbeben in Nepal hat die Regierung des ...
Erdrutsche töten in Nepal mindestens 21 Menschen Kathmandu - Nach heftigen Regenfällen sind in Nepal mindestens 21 Menschen durch Erdrutsche ums Leben ...
Mindestens sechs Dörfer waren von dem Hangabrutsch betroffen.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3141
    Wenn... man weiss, dass die türkischen Bozkurt einen Panturkismus von Europa ... So, 05.07.15 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Komisches Verständnis! Ist schon sehr komisch, was der zombie da schreibt und was er ... So, 05.07.15 00:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3141
    Es... ist schon beängstigend, wie sich die europäischen Regierungen von ... Sa, 04.07.15 12:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Nicht wirtschaftsfeindlich? Nicht realisierbar! Träume kann jeder haben, aber nicht jeder Traum ist ... Fr, 26.06.15 17:36
  • Froschkoenig aus Zürich 1
    FDP fordert Ähnliches, allerdings ohne utopisches "Wegdenken" des gesamten seequerenden Verkehrs Im Jahr 2012 forderte die FDP, genau dieses Gebiet mittels Tieferlegung ... Fr, 26.06.15 12:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3141
    Bei... den Attentätern vom 11. September, jenen von London, Paris, Madrid, ... Di, 23.06.15 11:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3141
    Diese... Frauen werden sich noch ganz schön umgucken dort unten. Im zurzeit ... Di, 23.06.15 09:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Das Drama ist, dass selbst ein durchschlagender Erfolg der Aktion gegen die ... Di, 23.06.15 00:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 21°C 29°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 19°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 23°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Bern 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 22°C 38°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 25°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten