Iran feiert 30. Jahrestag der Islamischen Revolution
publiziert: Samstag, 31. Jan 2009 / 17:24 Uhr

Teheran - Im Iran haben die zehntägigen Feiern zum 30. Jahrestag der Islamischen Revolution begonnen. Auch heute sei die Revolution noch «lebhaft und lebendig», sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

Präsident Mahmud Ahmadinedschad auf internationalem Parkett.
Präsident Mahmud Ahmadinedschad auf internationalem Parkett.
3 Meldungen im Zusammenhang
«Wir sind noch immer am Anfang des Weges und grosse Änderungen liegen noch vor uns», sagte er bei der Zeremonie am Mausoleum des religiösen Führers Ayatolla Khomeini im Süden von Teheran. «Diese donnernde Revolution wird weitergehen, bis Gerechtigkeit herrscht.» Der Wirkungskreis der Revolution sei nicht auf das iranische Staatsgebiet begrenzt.

Ayatollah Khomeini war am 1. Februar 1979 aus seinem französischen Exil in den Iran zurückkehrt, nachdem der vom Westen unterstützte Schah Reza Pahlevi geflohen war. An der Zeremonie nahmen auch das derzeitige geistliche Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei, Vertreter von Regierung und Militär sowie Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani teil.

Frühere Feier durch Schaltjahr

Jedes Jahr erinnert im ganzen Land um 9.33 Uhr Sirengeheul an den Moment, an dem das Flugzeug mit Khomeini an Bord auf iranischem Boden aufsetzte. Das öffentliche Leben hält dann einen Moment inne. In diesem Jahr haben die Revolutionsfeiern wegen eines Schaltjahrs im iranischen Kalender bereits am 31. Januar begonnen.

Khomeini musste wegen seines Konfrontationskurses gegenüber der Monarchie in den 60er Jahren ins Exil. Bis zu seiner triumphalen Rückkehr entwickelte er aus der schiitischen Theologie heraus seine Ideologie der «Herrschaft von Religionsgelehrten».

Dabei werden Staat und Geistlichkeit untrennbar miteinander verbunden, was bis heute die verfassungsrechtliche Grundlage der Islamischen Republik Iran bildet.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
US-Präsident Obama wendet sich an die muslimische Welt.
Washington - US-Präsident Barack Obama geht auf die islamische Welt zu: Er strebe eine «neue Partnerschaft in gegenseitigem Respekt» an, betonte Obama am Montagabend in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten