250'000 bis 400'000 Zuschauer
Irland erinnert an Osteraufstand vor 100 Jahren
publiziert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 16:19 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 18:28 Uhr

Dublin - London schlug die Rebellion nieder. Doch der irische Osteraufstand 1916 wurde zum Fanal im Kampf gegen die britische Herrschaft. Heute schaut das Land zurück - geteilt ist es immer noch.

2 Meldungen im Zusammenhang
Mit einer grossen Militärparade, Kranzniederlegungen und Schweigeminuten hat Irland des Osteraufstandes gegen die britische Herrschaft vor 100 Jahren gedacht. Hunderttausende Menschen schauten am Sonntag zu, als über 3000 irische Soldaten durch die Strassen Dublins zogen.
Auch in Belfast, der Hauptstadt des britisch beherrschten Nordirland, gab es Feierlichkeiten - hier waren aber nur einige Hundert Zuschauer gekommen.

Fanal im Kampf gegen britische Herrschaft

Der Osteraufstand 1916 wurde zwar von britischen Soldaten blutig niedergeschlagen, wurde aber zum Fanal im Kampf gegen die britische Herrschaft. Der spätere Unabhängigkeitskrieg endete 1921 mit der Teilung der Insel. Der Süden wurde - zunächst als Freistaat Irland - unabhängig, Nordirland gehört noch heute zu Grossbritannien.

Der britische Sender BBC sprach von der grössten Militärparade, die es jemals in Irland gab. Irische Militärflugzeuge flogen über die Menschenmenge in Dublin. Als Höhepunkt rezitierte ein Offizier die Unabhängigkeitserklärung, die die Rebellen vor 100 Jahren vorlasen.

Irlands Premier Enda Kenny erinnerte in einer kurzen Rede an die Opfer des Aufstands. Die heutige Generation müsse die Prinzipien und Ideale des Aufstands ehren. Auch Staatspräsident Michael Higgins war unter den Ehrengästen. Schätzungen sprachen von 250'000 bis 400'000 Zuschauern der Feierlichkeiten.

1200 bis 1500 bewaffnete Iren

Am Ostermontag 1916 hatten bewaffnete Gruppen in Dublin mehrere öffentliche Gebäude besetzt und die Bildung einer provisorischen Regierung sowie Irlands Loslösung von Grossbritannien erklärt.

Mehr als 5000 britische Soldaten und Polizisten schlugen den Aufstand von 1200 bis 1500 bewaffneten Iren innerhalb weniger Tage nieder. Nach Angaben der BBC kamen damals etwa 500 Menschen ums Leben, zahlreiche Aufständische wurden hingerichtet.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Drei Wochen vor dem hundertsten Jahrestag des Osteraufstands gegen die britische Herrschaft in Irland hat die ... mehr lesen
Der Polizei ging der Fund in einem Park ins Netz.
Belfast - Nach einem Anschlag auf einen nordirischen Polizisten warnt die Polizei vor weiteren Angriffen rund um den 100. ... mehr lesen
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der ...
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
Obama geniesst Sechs-Dollar-Dinner Hanoi - US-Präsident Barack Obama hat in Vietnam die Hemdsärmel aufgekrempelt und sich ...
US-Präsident hebt in Vietnam Waffenembargo auf Hanoi - US-Präsident Barack Obama hat bei seinem ersten Besuch in Vietnam ...
Ein Soldat schwer verletzt  Bamako - Bei einem Angriff auf die UNO-Friedensmission im westafrikanischen ...
Bisher hat sich noch keiner zum Anschlag bekannt. (Symbolbild)
Avigdor Lieberman.
Israel  Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Krieg in Syrien wird einmal ein Ende finden. Daher wird es viele ... gestern 13:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Sag ich doch seit Jahren, die Extremen landen immer dort, wo sich sie sich niemals wiederfinden ... gestern 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... gestern 12:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Die... Linkspartei hat mehrere Probleme: Die Westausdehnung ist offenbar ... gestern 11:39
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... gestern 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    So sehe ich das auch! Es kann weder in einer Gesellschaft noch im weltweiten Rahmen lange gut ... Sa, 28.05.16 20:22
  • MichaelHaab aus Knonau 1
    globale Ungleichheit EGal wie schwierig es ist,die Grenzen zu überwinden, egal wie hoch die ... Sa, 28.05.16 08:53
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 20°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 12°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten