Isinbajewa siegt mit Weltrekord
publiziert: Montag, 18. Aug 2008 / 17:03 Uhr

Das war die Galavorstellung von Jelena Isinbajewa: Ihr zweites Gold nach Athen 2004 im Stabsprung krönte sie im Vogelnest von Peking mit ihrem 24. Weltrekord. 5,05 m lautet die neue Besthöhe der Russin.

Im dritten Anlauf überquerte die Russin die neue Rekordhöhe und verwandelte das Vogelnest in einen Hexenkessel.
Im dritten Anlauf überquerte die Russin die neue Rekordhöhe und verwandelte das Vogelnest in einen Hexenkessel.
Damit degradierte sie die Konkurrenz zu Statistinnen. Jennifer Stuczynski (USA) wurde mit 4,80 Zweite, Swetlana Feofanowa (Russ) mit 4,75 Dritte. Isinbajewa wurde von den 91'000 Fans gefeiert wie eine Chinesin.

Alle anderen Wettkämpfe waren längst beendet, doch fast alle Zuschauer harrten aus, und sie wurden belohnt. Im dritten Anlauf überquerte die Russin die neue Rekordhöhe und verwandelte das Vogelnest in einen Hexenkessel.

Vor vier Jahren hatte sie beim olympischen Triumph in Athen 4,91 überquert. Seither hat Isinbajewsa zwei Weltmeister- und einen Europameistertitel gewonnen und den Weltrekord bis zum olympischen Endkampf auf 5,04 (im Juni dieses Jahres in Monaco) geschraubt.

Sie begann in Peking bei 4,70, überquerte die Starthöhe wie danach 4,85 im ersten Versuch. Damit hatte sie schon gewonnen, denn die Amerikanerin Stuczynski schaffte lediglich 4,80 und scheiterte auf 4,90.

US-Sweep über 400 m Hürden

Die US-Athleten revanchierten sich für die Demütigungen durch Jamaika in den Sprints mit einem Dreifach-Sieg über 400-m-Hürden der Männer. Angelo Taylor gelang in 47,25 Sekunden eine absolute Weltklasse-Zeit. Kerron Clement und Bershawn Jackson vervollständigten das US-Podest.

Einen Sweep in der Leichtathletik haben in Peking bislang erst Jamaikas 100-m-Läuferinnen geschafft. Taylor gelang das Kunststück, das vor acht Jahren in Sydney gewonnene Gold zu bestätigen.

Starke Kenianer

Zum siebten Mal in Serie holte ein Kenianer Olympiagold über 3000 m Steeple. Weltmeister Brimin Kipruto setzte sich im «Nationalsport» des Afrikastaates im Endspurt gegen Überraschungsmann Mahiedine Mekhissi-Benabbad (Fr) durch. Zehn Tage nachdem er als Fahnenträger für Panama ins Olympiastadion einmarschiert war, erlebte Irving Saladino im Vogelnest seinen zweiten Höhepunkt.

Seinen Weltmeistertitel von Osaka veredelte der dominierende Weitspringer der Gegenwart mit Olmypiagold. Die Leistungen der gesamten Konkurrenz blieben eher bescheiden. 8,36 m hätten letztmals 1972 in München zum Olympiasieg gereicht. Gold mit dem Diskus gewann die Amerikanerin Stephanie Brown-Trafton.

Mit 18 Jahren hat die Kenianerin Pamela Jelimo ihren Siegeszug über 800 m fortgesetzt und überlegen in 1:54,87 mit Afrika-Rekord und Juniorinnen-Weltrekord olympisches Gold gewonnen. Bei Halbzeit (55,41) führte ihre Landsfrau Janeth Jepkosgei Busienei.

Dann ging Jelimo an die Spitze und lief der Konkurrenz bis ins Ziel davon. Ihre Bestzeit (und damit ihre Rekorde) verbesserte sie um einen Zehntel. Sie ist die erste Olympiasiegerin des Läuferlandes Kenia, das insgesamt schon 18 männliche Goldmedaillengewinner stellte. Silber gewann Busienei vor der «ewigen Zweiten», der Marokkanerin Hasna Benhassi. Maria Mutola (36) aus Mozambique lief an ihren vierten Olympischen Spielen in persönlicher Saisonbestzeit von 1:57,68 auf Rang 5.

(li/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten