Isinbajewas Saisondebüt mit Weltrekord
publiziert: Samstag, 12. Jul 2008 / 08:26 Uhr / aktualisiert: Samstag, 12. Jul 2008 / 09:56 Uhr

Die russische Stabspringerin Jelena Isinbajewa sorgte am Golden-League-Wettkampf in Rom mit einem Weltrekord für den Höhepunkt. Ansonsten fielen die Leistungen mager aus.

Es war Isinbajewas 22. Weltrekord.
Es war Isinbajewas 22. Weltrekord.
800-m-Läuferin Pamela Jelimo (Ken) und Hochspringerin Blanka Vlasic (Kro) hielten sich auch am dritten von sechs Meetings der höchsten Kategorie schadlos und wahrten damit ihre Chancen auf eine Partizipation am Jackpot von einer Million Dollar.

Langhürdler Bershawn Jackson (USA), Weitspringer Hussein Taher Al-Sabee (Saudi-Arabien) sowie Hürdensprinterin Josephine Onyia (Sp) dagegen konnten im «Stadio Olimpico» ihren Siegeszug nicht fortsetzen.

Jelena Isinbajewa hatte im Winter nicht restlos überzeugen können, bei ihrem ersten Freiluft-Start in dieser Saison liess sie ihren Worten («fühle mich besser als im vergangenen Jahr und im Winter») eindrückliche Taten folgen. Die Stabsprung-Dominatorin überquerte im zweiten Versuch 5,03 m und verbesserte damit ihren Weltrekord um zwei Zentimeter; bereits beim ersten Anlauf hatte sich nur ganz knapp gerissen.

Isinbajewa ist nun bei insgesamt 22 Weltbestleistungen (Halle und Freiluft) angekommen. Damit fehlen ihr noch 13 Weltrekorde, um mit der ukrainischen Legende Sergej Bubka gleichzuziehen –- dies ist ihr erklärtes Ziel.

Jelimos Demonstration

Pamela Jelimo lief in ihrem erst achten Rennen über 800 m (inklusive einem Vorlauf) -- sie hatte auf dieser Strecke am 19. April 2008 in Nairobi ihr Debüt gegeben -- erneut in einer eigenen Kategorie.

Die am 5. Dezember 18 Jahre alt gewordene Kenianerin vermochte als einzige das Tempo der Pacemakerin mitzugehen und als sie nach rund 500 m die Führung übernahm, zog sie unwiderstehlich davon. Mit 1:55,69 distanzierte sie die zweitklassierte Weltmeisterin Janeth Jepkosgei (Ken), die eine persönliche Saisonbestleistung aufstellte, um 3,05 Sekunden.

Die Konstanz von Jelimo, deren Mutter eine 200- und 400-m-Läuferin gewesen war, ist beeindruckend. Sie erreichte bereits zum dritten Mal eine 1:55er-Zeit, nachdem sie am Golden-League-Auftakt in Berlin mit 1:54,99 als erst sechste Athletin unter dieser Marke geblieben war. Blanka Vlasic feierte den 32. Sieg in Serie; ihre letzte Niederlage datiert vom 15. Juni 2007 in Oslo. Die Kroatin vermochte jedoch für einmal nicht restlos zu überzeugen. Zwar übersprang sie bis 2,00 sämtliche Höhen im ersten Versuch, doch auf 2,05 –- einen Zentimeter unter ihrer Jahresweltbestmarke -- scheiterte sie dreimal. Zweite wurde die russische Olympiasiegerin Jelena Slesarenko (1,98).

Für Josephine Onyia setzte es über 100 m Hürden eine grosse Enttäuschung ab. Die gebürtige Nigerianerin, die seit dem 10. Mai 2007 den spanischen Pass besitzt, war absolut chancenlos und musste sich mit dem 6. Rang begnügen. Mit 12,85 blieb sie um 35 Hundertstel über ihrer Saisonbestleistung. Siegerin wurde die 33-jährige Jamaikanerin Brigitte Foster-Hylton, die WM-Silbermedaillengewinnerin von 2003.

Langhürdler Bershawn Jackson (48,34) belegte hinter dem Weltmeister sowie Jahresschnellsten Kerron Clement (USA/48,23) Platz 2. Im Weitsprung war Weltmeister Irving Saladino für Hussein Taher Al-Sabee (3./8,08) wie erwartet zu stark. Der von einer Knieverletzung genesene Athlet aus Panama reüssierte mit für ihn bescheidenen 8,30, seinem einzigen gültigen Versuch.

Asafa Powell verletzte sich

Asafa Powell liebt es als introvertierter Mensch nicht, im Mittelpunkt zu stehen -- in Interviews wirkt er nach wie vor unsicher. Deshalb macht es ihm nichts aus, dass ihm der neue Weltrekordhalter Usain Bolt (Jam) und Weltmeister Tyson Gay (USA) derzeit den Rang abgelaufen haben. Er fühle sich wohl als Nummer 3, hatte Powell am Vortag des Meetings in der Pressekonferenz gesagt. Er werde von Tag zu Tag stärker.

Den Beweis dafür konnte er bei seinem ersten Auftritt in Europa in diesem Jahr nicht antreten. Im Vorlauf verspürte er klar in Führung liegend nach rund 85 Metern Schmerzen in der Leiste, sodass er abbremsen musste. Den Final, den er mit 10,19 als Neunter noch erreicht hätte, liess er selbstredend aus.

In Powells Abwesenheit siegte der portugiesische Olympia-Zweite Francis Obikwelu (10,04) vor dem zeitgleichen Derrick Atkins (Bah), dem Gewinner von Oslo.

Im 400-m-Rennen der Männer entschied der Amerikaner Jeremy Wariner das mit viel Spannung erwartete Duell gegen Landsmann LaShawn Merritt hauchdünn für sich.

Der Olympiasieger und Weltmeister von 2005 sowie 2007 setzte sich in bescheidenen 44,36 um einen Hundertstel durch und revanchierte sich damit für die Niederlagen in Berlin und an den US-Trials. Merritt wurde erstmals seit dem 2. Platz Ende August 2007 an der WM in Osaka bezwungen.

Im B-Lauf klassierte sich der ohne Wadenbeine auf die Welt gekommene Südafrikaner Oscar Pistorius als Siebenter. Mit 46,62 bleibt für ihn die Olympia-Limite (45,95) vorderhand ein Traum.

Keine Blösse gab sich über 110 m Hürden Weltrekordhalter Dayron Robles, der seine Konkurrenten um 32 Hundertstel und mehr distanzierte. Mit 13,08 verpasste es der Kubaner allerdings, zum dritten Mal in diesem Jahr unter 13 Sekunden zu laufen.

Resultate:

Rom. Golden League. Männer. 100 m (GL/RW 0,2 m/s): 1. Francis Obikwelu (Por) 10,04. 2. Derrick Atkins (Bahamas) 10,04. 3. Nesta Carter (Jam) 10,05.

Halbfinals. 1. Serie (RW 0,5 m/s): 1. Carter 10,06. Ferner: 5. Asafa Powell (Jam) 10,19. -- 2. Serie (RW 0,4 m/s): 1. Michael Frater (Jam) und Kim Collins (St. Kitts and Nevis) je 10,07. 400 m (GL): 1. Jeremy Wariner (USA) 44,36. 2. LaShawn Merritt (USA) 44,37. 3. Chris Brown (Bahamas) 44,73. -- B-Serie: 1. Ricardo Chambers (Jam) 44,96.

800 m: 1. Amine Laalou (Mar) 1:44,27. 2. Mbulaeni Mulaudzi (SA) 1:44,61. 3. Yusuf Saad Kamel (Bahrein) 1:44,68.

1500 m: 1. Asbel Kiprop (Ken) 3:31,64. 2. Abdalaati Iguider (Mar) 3:31,88. 3. Tarek Boukensa (Alg) 3:31,98.

5000 m: 1. Sileshi Sihine (Äth) 13:04,94. 2. Eliud Kipchoge (Ken) 13:05,26. 3. Tariku Bekele (Äth) 13:06,00.

110 m Hürden (RW 0,4 m/s): 1. Dayron Robles (Kuba) 13,08. 2. Sergei Demidjuk (Ukr) 13,40. 3. David Payne (USA) 13,43.

400 m Hürden (GL): 1. Kerron Clement (USA) 48,23. 2. Bershawn Jackson (USA) 48,34. 3. Danny McFarlane (Jam) 48,57.

3000 m Steeple: 1. Brimin Kiputo (Ken) 8:15,71. 2. Ezekiel Kemboi (ken) 8:16,91. 3. Tareq Mubarak Taher (Bahrein) 8:17,65.

Weit (GL): 1. Irving Saladino (Pan) 8,30. 2. Mohamed Salman Al Khuwalidi (Saudi-Arabien) 8,22. 3. Hussein Taher Al-Sabee (Saudi-Araben) 8,08.

Speer (GL): 1. Tero Pitkämäki (Fi) 87,70. 2. Tero Järvenpää (Fi) 84,53. 3. Eriks Rags (Lett) 83,45. 4. Andreas Thorkildsen (No) 82,31.

Frauen. 200 m (GL/RW 0,5 m/s): 1. Kerron Stewart (Jam) 22,34. 2. Sanya Richards (USA) 22,49. 3. Muriel Hurtis-Houairi (Fr) 22,50.

400 m: 1. Allyson Felix (USA) 50,25. 2. Novlene Williams (Jam) 50,79. 3. Shericka Willimas (Jam) 50,83.

800 m (GL): 1. Pamela Jelimo (Ken) 1:55,69. 2. Janeth Jepkosgei (Ken) 1:58,74. 3. Julia Krewsun (Ukr) 1:58,75. 4. Maryam Jamal (Bahrein) 1:59,34.

5000 m: 1. Tirunesh Dibaba (Äth) 14:36,58. 2. Meselech Melkamu (Äth) 14:38,78. 3. Priscah Jepleting Cherono (Ken) 14:45,12.

100 m Hürden (GL/RW 0,4 m/s): 1. Brigitte Foster-Hylton (Jam) 12,60. 2. Delloreen Ennis-London (Jam) 12,62. 3. Candice Davis (USA) 12,72. Ferner: 6. Josephine Onyia (Sp) 12,85.

400 m Hürden: 1. Melaine Walker (Jam) 54,36. 2. Anna Jesien (Pol) 54,71. 3. Tiffany Williams (USA) 54,97.

Hoch (GL): 1. Blanka Vlasic (Kro) 2,00. 2. Jelena Slesarenko (Russ) 1,98. 3. Tia Hellebaut (Be) 1,98.

Stab: 1. Jelena Isinbajewa (Russ) 5,03 (WR, zuvor Isinbajewa 5,01 am 12. August 2005 in Helsinki). 2. Monika Pyrek (Pol) 4,75. 3. Silke Spiegelburg (De) 4,70.

(Sascha Fey, Rom/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m Hürden durchmisst die Bahnrunde in mässigen 49,47 Sekunden. mehr lesen  
Zweitbeste Zeit ihrer Karriere  Mujinga Kambundji durchmass im deutschen Weinheim die 100 m in 11,14 Sekunden. Die Schweizer Rekordhalterin realisierte die zweitbeste Zeit ... mehr lesen  
Mujinga Kambundji weiss in Weinheim zu überzeugen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten