Islamische Staaten wollen Religion schützen
Islamische Staaten fordern Gesetze gegen «religiösen Hass»
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 14:34 Uhr

New York - Nach den weltweiten Protesten gegen den islamfeindlichen Film «Die Unschuld der Muslime» haben die Aussenminister von 57 islamischen Staaten Gesetze zum Schutz der Religion gefordert. Die Weltgemeinschaft müsse «nötige Massnahmen» gegen «religiösen Hass, Diskriminierung und Gewalt» ergreifen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das erklärten die Mitgliedsstaaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit am Freitag bei der UNO-Vollversammlung in New York. Die OIC-Mitglieder kamen am Rande der Generaldebatte zusammen.

In ihrer Erklärung verurteilten die Aussenminister den Schmähfilm, der in den USA privat produziert worden war. Sie beklagten zudem, dass islamfeindliche Handlungen die Menschenrechte verletzten. Die Aussenminister erklärten, dass mit dem Recht auf Meinungsfreiheit verantwortungsvoll umgegangen werden müsse.

US-Präsident Barack Obama hatte das Video in einer Rede bei der Generaldebatte zu Wochenbeginn ebenfalls verurteilt. Zugleich betonte er, die Meinungsfreiheit in seinem Land unbedingt verteidigen zu wollen. Der Film war von einem in Kalifornien lebenden christlichen Ägypter produziert worden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peshawar - Nach den Freitagsgebeten haben Zehntausende Menschen in Pakistan gewaltsam gegen den umstrittenen ... mehr lesen
Die beschwichtigenden Worte von Malaysias Regierungschef Najib Razak zeigen Wirkung.
Teheran - Die wütenden Proteste ... mehr lesen
Bengasi/Washington/Kairo - Nach dem tödlichen Angriff auf das US-Konsulat in ... mehr lesen 1
Chris Stevens war eins der Opfer, die beim Angriff ums Leben kamen.
In ihrer ersten Amtshandlung als Bischöfin setzte Lane eine ...
Grossbritannien  London - Die anglikanische Kirche von England hat erstmals eine Frau zur Bischöfin ernannt. Einen Monat nach der Verabschiedung einer historischen Reform wurde die Vikarin Libby Lane zur Bischöfin von Stockport im Nordwesten des Landes berufen. 
Vatikan  Vatikanstadt - Tausende Menschen haben bei der Generalaudienzden 78. Geburtstag von Papst Franziskus gefeiert. Geistliche aus der argentinischen Heimat des Papstes schenkten dem Papst eine mit Zuckerguss in den weiss-hellblauen Farben von Argentiniens Fahne verzierte Torte.  
Deutschland  Dresden - Trotz landesweiter Kritik verzeichnet das rechtspopulistische «Pegida»-Bündnis in Deutschland weiter Zulauf. Nach Angaben der Polizei folgten am Montagabend in Dresden rund 15'000 Menschen dem Demonstrationsaufruf der «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» («Pegida»).   1
Barrikaden in Berlin, Mai 1929: Vom Crash zur Katastrophe war es kein langer Weg.
Der Börsencrash und seine Folgen in Europa «Il Quarto Reich» heisst der politische Bestseller in Italien. Unterdessen machen sich tatsächlich Tausende auf deutschen ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1087
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1087
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1528
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1087
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1087
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 1°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 3°C 5°C stark bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 3°C 5°C stark bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 3°C 6°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 5°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten