Ist Bevölkerung in Neapel krank?
publiziert: Donnerstag, 24. Apr 2008 / 23:41 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Apr 2008 / 00:43 Uhr

Neapel - In der Region um die italienische Stadt Neapel hat eine Untersuchung der Bevölkerung auf mögliche Gesundheitsschäden wegen des Müllskandals begonnen.

Neapel und sein Umland haben seit mehr als einem Jahrzehnt mit massiven Entsorgungsproblemen zu kämpfen.
Neapel und sein Umland haben seit mehr als einem Jahrzehnt mit massiven Entsorgungsproblemen zu kämpfen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Bei 900 Personen aus der Region Kampanien würden Blut und Muttermilch beispielsweise auf Rückstände von Dioxin und Schwermetallen untersucht, sagte ein Vertreter des Nationalen Forschungsrats (CNR) der Nachrichtenagentur ANSA.

Da giftiger Abfall in der Region um Neapel in der Vergangenheit oft vergraben wurde, finden sich diese Stoffe im Trinkwasser, im Boden sowie in Pflanzen. Dem Bericht zufolge sollen die Ergebnisse am Jahresende veröffentlicht werden.

Neapel und sein Umland haben seit mehr als einem Jahrzehnt mit massiven Entsorgungsproblemen zu kämpfen. Deponien und Recyclinganlagen sind chronisch überlastet. Auf dem Recyclingmarkt mischt die neapolitanische Mafia, die Camorra, mit.

Anfang des Jahres eskalierte die Abfallkrise, nachdem sich mehr als 350'000 Tonnen Unrat in den Strassen Neapels und der Umgebung angesammelt hatten.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten