Italien beginnt mit Roma-Zählungen
publiziert: Freitag, 18. Jul 2008 / 23:18 Uhr / aktualisiert: Samstag, 2. Aug 2008 / 14:59 Uhr

Rom - Unter der Aufsicht des Roten Kreuzes hat in Rom die Zählung aller Bewohner illegaler Roma-Behelfsiedlungen begonnen. Dabei wurden keine Fingerabdrücke aufgenommen, wie dies der römische Bürgermeister Gianni Alemanno gefordert hatte.

Das Rote Kreuz sammelt Daten über den Gesundheitszustand der Roma.
Das Rote Kreuz sammelt Daten über den Gesundheitszustand der Roma.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die umstrittene Massnahme soll ausschliesslich nur dann erfolgen, wenn die Feststellung der Identität anders nicht möglich ist, etwa wenn sämtliche Papiere fehlen.

«Wir zwingen niemanden, sich zählen zu lassen. Die Registrierung erfolgt auf freiwilliger Basis», berichtete der Präsident des Roten Kreuzes in Rom, Fernando Capuano. Zirka 10'000 Roma leben Schätzungen zufolge in der italienischen Hauptstadt.

Parallel dazu hat die römische Gemeinde mit einer Zählung der Roma-Kinder in den Schulen begonnen. Das Rote Kreuz sammelt auch Informationen über den Gesundheitszustand der Roma. Diese Fakten sollen in einer Datei gesammelt werden.

700 Behelfssiedlungen

«Wir führen eine humanitäre Initiative, wir wollen niemanden bestrafen», versicherte der Präsident des Roten Kreuzes in Italien, Massimo Barra.

In Italien gibt es mehr als 700 Behelfssiedlungen, die sich vorwiegend um Rom, Mailand und Neapel konzentrieren. Die meisten Bewohner sind Roma. Oft fehlt es in den Lagern an ausreichenden sanitären Einrichtungen.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Wir wollen für die Roma Siedlungen errichten, die in ganz Europa zum Musterbeispiel werden sollen.»
Rom - Seitdem die italienische ... mehr lesen
Brüssel - Die EU-Kommission prüft ... mehr lesen
Die rumänischen Fahrenden geniessen dieselben Rechte wie EU-Bürger.
Rom - Unbekannte haben vergangene Nacht Molotow-Cocktails gegen eine Roma-Siedlung am Stadtrand von Rom geworfen. Sie warfen die drei Brandsätze aus einem Auto gegen Baracken, die Feuer fingen. Verletzt wurde niemand. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten