Italien gegen England zum Dritten
publiziert: Mittwoch, 25. Feb 2009 / 09:59 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 25. Feb 2009 / 10:17 Uhr

In der zweiten Tranche der Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League stehen heute Mittwoch vier weitere Spiele im Programm.

3 Meldungen im Zusammenhang
Im Fokus des Interesses steht die Partie im Bernabeu in Madrid, wo Real auf Liverpool trifft. Im dritten italienisch-englischen Duell in den Achtelfinals spielt Juventus Turin in London gegen Chelsea.

Der deutsche Meister Bayern München reiste nach Lissabon und trifft auf Sporting, das in der Vorrunde den FC Basel zweimal bezwungen hat. Villarreal, der vierte spanische Vertreter, empfängt Panathinaikos Athen.

Gerrard wieder dabei

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des wichtigsten europäischen Wettbewerbs treffen Real Madrid und der FC Liverpool aufeinander. Die bisher einzige Begegnung der beiden entschieden die Engländer im Mai 1981 für sich, als sie im Meistercup-Final in Paris 1:0 gewannen und sich den dritten von inzwischen fünf Titeln sicherten.

Für Liverpool-Trainer Rafael Benitez, der wieder auf Captain Steven Gerrard zählen kann, ist die Rückkehr ins Bernabeu besonders. Der 48-Jährige durchlief als Spieler und Trainer die Juniorenabteilung der Königlichen und wurde in der Saison 1993/94 für elf Spiele zum Assistenten von Trainer Vicente del Bosque befördert.

Real Madrid seit fünf Jahren erfolglos

Unter der Leitung des Madrilenen qualifizierten sich die «Reds» in der Champions League in den vergangenen vier Jahren dreimal für die Halbfinals, 2005 gewannen sie nach einem denkwürdigen Final in Istanbul gegen Milan sogar den Titel.

Wesentlich weniger Erfolg auf internationalem Parkett in den letzten Jahren war Real Madrid beschieden. Seit fünf Jahren qualifizierte sich der spanische Meister in der Champions League nicht mehr für die Viertelfinals, der letzte Triumph in der Königsklasse liegt mittlerweile fast sieben Jahre zurück.

Neun Spiele in Folge siegreich

Hoffnung gibt Reals Form: Seit Juande Ramos Bernd Schuster als Trainer abgelöst hat, gewann Real in der Primera Division elf von zwölf Spielen, die letzten neun in Serie.

Im Duell an der Stamford Bridge zwischen Chelsea und Juventus Turin kehrt Guus Hiddink, Chelseas neuer Coach, in die Königsklasse zurück. Der 62-jährige Holländer soll die Londoner auf den Thron Europas führen, den die «Blues» 2008 bei der unglücklichen Niederlage gegen Manchester United im Penaltyschiessen verpasst hatten.

Hiddink mit erstem Sieg

Am vergangenen Samstag sass Hiddink erstmals auf der Bank und führte die Londoner zu einem 1:0-Erfolg bei Aston Villa.

Beim italienischen Rekordmeister zeigt man nach den jüngsten Entwicklungen Respekt vor dem Gegner. Dass Juventus auswärts bestehen kann, bewiesen die Turiner in der Vorrunde, als sie im Bernabeu gegen Real 2:0 siegten.

Aussenseiter Juve

Ein Erfolg an der Stamford Bridge dürfte allerdings schwierig werden. Chelsea ist in der Champions League seit 15 Heimspielen ungeschlagen.

Beim Gastspiel von Bayern München in Lissabon steht Trainer Jürgen Klinsmann unter Druck. Der Coach und seine offensive Philosophie sind bei den Bossen angesichts des schlechtesten Rückrundenstarts seit 15 Jahren längst nicht mehr unumstritten. In Lissabon wieder mit dabei ist der italienische Stürmer Luca Toni.

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der ersten Tranche der ... mehr lesen
Arsenal schuf sich im Heimspiel gegen die AS Roma die Minimalreserve.
Inters Coach José Mourinho kennt Gegner Manchester United bestens.
Die Champions League startet am ... mehr lesen
In der Champions League hat die ... mehr lesen
Die Champions League wird am 24.Februar 2009 fortgesetzt.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten