Bei der Securitas gestoppt
Italiener wollten sich ins Tagungshotel schummeln
publiziert: Freitag, 10. Jun 2011 / 00:16 Uhr

St. Moritz - Zwei Italiener haben am Donnerstagnachmittag versucht, unerlaubt ins Tagungshotel der Bilderberg Konferenz in St. Moritz zu gelangen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA soll es sich bei einem von ihnen um den Europaparlamentarier der Lega Nord Mario Borghezio gehandelt haben.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Kantonspolizei Graubünden bestätigte den Vorfall und die Nationalität der Männer, wie Polizeisprecher Thomas Hobi sagte. Aus Datenschutzgründen könne aber nichts über die Identität der beiden sagen.

Die italienischen Staatsbürger haben laut Hobi versucht, durch den offiziellen Eingang ins abgesperrte Tagungshotel «Suvretta House» zu gelangen. Sie kamen aber an der privaten Sicherheitsfirma Securitas nicht vorbei, welche die Zugangskontrollen durchführt.

Polizei beigezogen

Die Securitas zog daraufhin die Kantonspolizei bei, die auf dem Polizeiposten St. Moritz die Personalien der Männer überprüfte und ihnen daraufhin weiteren Zutritt ins «Suvretta House» untersagte.

Laut der Nachrichtenagentur ANSA sollen die Sicherheitsleute des «Suvretta House» Borghezio so hart angefasst haben, dass er aus der Nase zu bluten begann. Er werde eine Strafanzeige einreichen, wird Borghezio zittiert.

Die Kantonspolizei äusserst sich zu den Anschuldigungen an die Adresse der Securitas nicht. «Wir kommentieren die Arbeit privater Sicherheitsdienste nie», sagte Polizeisprecher Hobi. Von der Securitas war am späten Donnerstagabend niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Moritz - Die Bilderberg-Konferenz in ... mehr lesen
Friedliche Aktivisten vor dem Hotel Suvretta House.
Doris Leuthard nahm an der Konferenz teil.
St. Moritz GR - Die Wegweisung des ... mehr lesen
St. Moritz - Zwei Waadtländer haben in St. Moritz am Rande der Bilderberg-Konferenz ... mehr lesen
In St. Moritz am Rande der Bilderberg-Konferenz entdeckte die Polizei «verdächtige Gegenstände».
Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Archivbild).
Bern - Bundesrätin Doris Leuthard ... mehr lesen
Chur - Die Bündner Regierung hat ... mehr lesen 2
Barbara Janom Steiner wird auch an der Bilderbergkonferenz teilnehmen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 20°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten