Ivan Basso hat Doping nur geplant
publiziert: Dienstag, 8. Mai 2007 / 14:57 Uhr

Der letztjährige Giro-Erste Ivan Basso hat am Dienstag an einer Pressekonferenz in Abrede gestellt, sich gedopt zu haben. Der Italiener hatte aber die Absicht, bei der Tour de France mit leistungssteigernden Massnahmen Spitzenergebnisse zu erzielen.

Ivan Basso an der Giro 2006.
Ivan Basso an der Giro 2006.
2 Meldungen im Zusammenhang
Zur Tour-Teilnahme Bassos kam es allerdings nicht. Ende Mai letzten Jahres wurde durch die «Operacion Puerto» der Guardia civil der spanische Dopingskandal um Dr. Eufemiano Fuentes bekannt. In dessen Folge zogen die Sportgruppen CSC Ivan Basso und T-Mobile Jan Ullrich kurzfristig von der «grossen Schleife» zurück. Nach wochenlangen Lügen und Ausflüchten gab Basso am Montag unter der Last der Beweise gegenüber dem Italienischen Olympischen Komitee (CONI) seine Verwicklung in die «Operacion Puerto» zu.

Sein Mandant habe gegenüber der Anti-Doping-Kommission des CONI nicht nur die Verantwortung übernommen, sondern auch die Methode, die Umstände und alles andere erklärt, was seine Beziehung zu Fuentes betraf, erklärte Rechtsanwalt Massimo Martelli.

«Nur versuchtes Doping»

Bassos Aussage an der Medienkonferenz von gestern Dienstag in Mailand kam einem halben Rückzieher gleich: «Es ist nur versuchtes Doping. In meiner Karriere habe ich nie zu Dopingmitteln gegriffen oder Bluttransfusionen gemacht. Ich werde meine Strafe absitzen und danach in den Rennbetrieb zurückkehren.»

Über die Umstände, die ihn in mit Dr. Funtes in Verbindung brachten, gab sich Basso zurückhaltend: «Ich handelte in einem Moment der Schwäche. Ich bin mir bewusst, dass versuchtes Doping mit einem positiven Befund gleichgesetzt wird.» Der Radprofi präzisierte, dass von ihm bei der Befragung durch das CONI keine Angaben zu anderen Sportlern verlangt wurden: «Mir war nichts von der Verwicklung anderer Athleten in die Affäre bekannt.»

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ivan Basso droht eine Doping-Sperre von zwei Jahren.
Die «Operacion Puerto» erhält neue Dynamik: Ivan Basso gab vor dem olympischen Komitee Italiens (CONI) zu, in den spanischen Dopingskandal verwickelt zu sein. Ausserdem will der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen 
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Längstes Teilstück geschafft  Matteo Trentin gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia von Muggio nach Pinerolo. Der Italiener setzt sich auf dem mit 244 km längsten Teilstück des 99. Giros vor seinem Landsmann Moreno Moser durch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten