Das erste solche Angebot in der Schweiz
Ja zu Sexboxen in der Stadt Zürich
publiziert: Sonntag, 11. Mrz 2012 / 16:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Mrz 2012 / 17:15 Uhr
In Zürich-Altstetten gibt es ein neues Angebot für Prostituierte.
In Zürich-Altstetten gibt es ein neues Angebot für Prostituierte.

Zürich - Im Industriequartier von Zürich-Altstetten werden Sexboxen errichtet. Das Stadtzürcher Stimmvolk hat am Sonntag den 2,4-Millionen-Kredit für den Strichplatz mit 46'545 Ja- zu 41'883 Nein-Stimmen angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei 41,8 Prozent.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
ProstitutionProstitution
Der Strichplatz entsteht auf einer stadteigenen Brache in Zürich-Altstetten. Der am Sonntag bewilligte Objektkredit beträgt knapp 2,4 Millionen Franken, davon sind eine halbe Million für die Altlastensanierung des Areals vorgesehen. Dazu kommt noch eine Jahresmiete von 92'500 Franken.

Erstellt werden auf dem Areal zehn garagenähnliche, offene Boxen. Die Freier können dort mit dem Auto hineinfahren und die sexuelle Dienstleistung beziehen. Zudem gibt es auf dem Areal eine Betreuungsstelle für Prostituierte sowie Toiletten. Es ist das erste solche Angebot in der Schweiz.

Referendum der SVP

Das Stadtparlament hatte das Projekt im vergangenen September mit 74 zu 30 Stimmen gutgeheissen. Die SVP ergriff dagegen das Referendum und erzwang damit die Volksabstimmung. Der Partei war das Projekt zu teuer. Prostitution sei eine private Angelegenheit, für die keine öffentliche Gelder aufgewendet werden sollten.

Mit dem Strichplatz will die Stadt Zürich der unhaltbaren Situation in der Stadt entgegenwirken. Schlagzeilen machte in den letzten Jahren vor allem die Strassenprostitution am Sihlquai im Kreis 5. Mit dem Strichplatz wird dieser Strich geschlossen, andere Strichzonen werden deutlich reduziert.

Noch hängig sind drei Rekurse gegen die Baubewilligung. Diese könnten die Erstellung der Strichboxen bis zu zwei Jahre verzögern. Langfristig soll auf dem Areal ein Tramdepot errichtet werden. Die Nutzung als Strichplatz ist denn auch auf zehn Jahre beschränkt.

Premiere in der Schweiz

In der Schweiz ist es das erste solche Angebot. Erfahrungen mit Sexboxen haben holländische und deutsche Städte, darunter Utrecht, Essen und Köln. Polizeivorsteher Leupi hatte sich in diesen Städten vorgängig umgesehen. Nach Ansicht der Zürcher Stadtregierung funktionieren die dortigen Strichplätze gut.

Mit dem Strichplatz will die Stadt Zürich der unhaltbaren Situation in der Stadt entgegenwirken. Schlagzeilen machte in den letzten Jahren vor allem die Strassenprostitution am Sihlquai im Kreis 5. Mit dem Strichplatz wird dieser Strich geschlossen, andere Strichzonen werden deutlich reduziert.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der schweizweit erste Strichplatz mit Sexboxen wird im August 2013 in ... mehr lesen 1
Das Bewilligungsverfahren für den Strassenstrich sieht unter anderem Ticketautomaten vor. (Symbolbild)
Zürich - Auf dem Strassenstrich in Zürich herrschen bedenkliche Zustände. Die Sexarbeiterinnen arbeiten bis zu 70 Stunden pro Woche, zahlen horrende Preise für ein Zimmer und sind bei ihrer Arbeit häufig Gewalt ausgesetzt, wie eine Studie der Stadt Zürich zeigt. mehr lesen 
Ab sofort wurde das Reglement über Prostitution angepasst. (Symbolbild)
Luzern - Ab sofort darf in der Stadt Luzern kein käuflicher Sex mehr an Strassenabschnitten oder Plätzen angeboten werden, an denen Häuser stehen, die nicht ausschliesslich ... mehr lesen
Zürich - Auf dem geplanten Strichplatz in Zürich-Altstetten darf Sex nur innerhalb des ... mehr lesen
Der Zürcher Polizeivorstand Daniel Leupi von den Grünen.
Zürich - Wer sich in der Stadt Zürich prostituieren will, muss künftig über eine entsprechende Bewilligung sowie eine Krankenversicherung verfügen und eine Gebühr entrichten. Unter 18-Jährigen ist zwar nicht offiziell, jedoch de facto die Prostitution verwehrt. mehr lesen  1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Nutten sollen weg von der Strasse.
Zürich - Die Zürcherinnen und Zürcher werden im kommenden Jahr darüber entscheiden, ob im Stadtteil Altstetten ein Strichplatz mit Sexboxen gebaut wird oder nicht. Das Referendum der ... mehr lesen
Der Strassenstrich am Zürcher Sihlquai ... mehr lesen
Prostituierte schaffen am Sihlquai im Zürcher Stadtkreis 5 nahe dem Hauptbahnhof an.

Prostitution

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
DVD - Unterhaltung
PRETTY BABY - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Louis Malle - Actors: Brooke Shields, Susan Sarandon, Keith ...
20.-
DVD - Soziales
PROSTITUTION [2 DVDS] - DVD - Soziales
Regisseur: Michael Mayr - Genre/Thema: Soziales; TV-Produktion; Leben ...
37.-
DVD - Erotik
STRASSENMÄDCHEN REPORT - DVD - Erotik
Genre/Thema: Erotik; Erotikfilm - Strassenmädchen Report Ein schonung ...
18.-
DVD - Mensch
GASTMAHL DER LIEBE (OMU) - DVD - Mensch
Regisseur: Pier Paolo Pasolini - Genre/Thema: Mensch; Psychologie & Ve ...
24.-
DVD - Soziales
KAMBODSCHA - KINDERPROSTITUTION UNTER FOLTER... - DVD - Soziales
Regisseur: Lourdes Picareta - Genre/Thema: Soziales; Leben & Gesellsch ...
29.-
Shirts - Club Shirts
LOGOSHIRT - SAUNA CLUB MELANIE WEIß - SHIRT - Shirts - Club Shirts
Weißes T-Shirt von Logoshirt, Slim Fit aus Baumwolle. Wir führen das S ...
39.-
DVD - Geschichte
WIR WAREN DAS MILJÖ - KÖLSCHE GESCHICHTEN - DVD - Geschichte
Regisseur: Peter F. Müller - Genre/Thema: Geschichte; Land & Leute; Ch ...
24.-
Nach weiteren Produkten zu "Prostitution" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt ... mehr lesen  
Ständerat und kleine Kammer kommen zu keinem gemeinsamen Nenner.
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten