Verlassen im Krankenwagen
Jack Warner aus Gefängnis entlassen
publiziert: Freitag, 29. Mai 2015 / 10:12 Uhr
Der 72-jährige Jack Warner klagte über Erschöpfng und beantwortete keine Fragen von Reportern.
Der 72-jährige Jack Warner klagte über Erschöpfng und beantwortete keine Fragen von Reportern.

Der im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre beschuldigte frühere FIFA-Vizepräsident Jack Warner hat am Donnerstag Ortszeit ein Gefängnis in Trinidad und Tobago in einem Krankenwagen verlassen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der 72-Jährige habe über Erschöpfung geklagt und Fragen von Reportern vor dem Gefängnis nicht beantworten können, teilte ein Justizbeamter mit.

Warner hatte sich am Mittwoch den Justizbehörden in seinem Heimatland gestellt. Gegen eine Kaution von umgerechnet gegen 400'000 Franken durfte er wieder auf freien Fuss, blieb jedoch die Nacht über im Gefängnis.

Das US-Justizministerium hatte die Auslieferung Warners beantragt. Die Ermittler werfen ihm wie weiteren hochrangigen Funktionären der FIFA organisierte Kriminalität, Korruption und Geldwäscherei vor.

(jbo/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner soll Hilfsgelder für Opfer ... mehr lesen
Der 72-Jährige war der frühere Chef des Fussballverbandes für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (CONCACAF).
Jack Warner packt aus.
Nach der Veröffentlichung des ... mehr lesen
Etschmayer Aus dem Baur au Lac direkt ins ... mehr lesen
Sepp Blatter: Leuchtendes Beispiel für Demokratie im Fussball. Echt.
Der Franzose soll von nichts gewusst haben.
Jérôme Valcke hat offenbar die Zahlung von 10 Mio Dollar an Jack Warner veranlasst. Den FIFA-Generalsekretär trifft aber keine Schuld. Er war nicht in Kenntnis über den allfälligen ... mehr lesen
Gegen den FIFA-Kongress in Zürich ... mehr lesen
Die Bombendrohung gegen die Veranstaltung des Fussball-Weltverbandes ging zur Mittagszeit ein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gegen Jack Warner wurden zwölf Anklagepunkte verlesen.
Der ehemalige FIFA-Vizepräsident ... mehr lesen
Die FIFA hat schon einiges erlebt.
Die FIFA wurde am Mittwoch nicht zum ersten Mal von einem Skandal wegen Korruption, Schmiergeldern oder illegalen Geschäften erschüttert. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten