Leadertrikot verteidigt
Jacobsen nun 44 Sekunden vor Johaug
publiziert: Freitag, 3. Jan 2014 / 12:30 Uhr
Jacobsen feierte im Südtirol ihren ersten Etappensieg überhaupt im Rahmen der Tour de Ski.(Archivbild)
Jacobsen feierte im Südtirol ihren ersten Etappensieg überhaupt im Rahmen der Tour de Ski.(Archivbild)

Astrid Uhrenholdt Jacobsen gewinnt das Verfolgungsrennen an der Tour de Ski in Toblach und verteidigt damit das Leadertrikot erfolgreich.

Nach zwei 2. Rängen auf der Lenzerheide feierte Jacobsen im Südtirol ihren ersten Etappensieg überhaupt im Rahmen der Tour de Ski. Die Norwegerin büsste auf ihre Landsfrau Therese Johaug praktisch nichts ein und nimmt die vorletzte Etappe (5 km klassisch) am Samstag im Val di Fiemme mit 44 Sekunden Vorsprung in Angriff.

Die als Dritte gestartete Johaug liess die vor ihr gestartete Finnin Kerttu Niskanen zwar rasch hinter sich, vermochte auf Jacobsen jedoch nur wenige Sekunden gutzumachen. Gleichwohl gilt die 25-Jährige weiterhin als Favoritin auf den Gesamtsieg, da ihr während des Schlussaufstiegs am Sonntag zur Alpe Cermis normalerweise keine Konkurrentin wird das Wasser reichen können.

Resultate:
Frauen. 15 km Skating (Verfolgung): 1. Astrid Uhrenholdt Jacobsen (No) 37:30,3. 2. Therese Johaug (No) 38,7 Sekunden zurück. 3. Anne Kyllönen (Fi) 1:12,2. - In der Gesamtwertung führt Jacobsen nun mit 44 Sekunden Vorsprung auf Johaug.

(ig/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten