Jahrhundertauktion der Kunst von Yves Saint Laurent
publiziert: Montag, 23. Feb 2009 / 21:09 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Feb 2009 / 22:37 Uhr

Paris - In Paris hat der Verkauf der wertvollen Sammlung des verstorbenen Modeschöpfers Yves Saint Laurent Kunstfreunde aus aller Welt angezogen. Experten bezeichneten die Versteigerung durch das Auktionshaus Christie's im Prachtbau Grand Palais als «Jahrhundertauktion».

Yves Saint Laurent war im vergangenen Juni im Alter von 71 Jahren gestorben.
Yves Saint Laurent war im vergangenen Juni im Alter von 71 Jahren gestorben.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Sammlung mit Werken alter Meister wie Picasso und Matisse, mit Möbelstücken, Skulpturen und Silber wird auf einen Wert von bis zu 300 Millionen Euro geschätzt.

Zu Beginn ersteigerte ein anonymer Liebhaber per Telefongebot ein Landschaftsgemälde von Edgar Degas für 380'0000 Euro. Ein Gemälde des Künstlers James Ensor wechselte für 4,4 Millionen Euro den Besitzer - ein Betrag weit über den im Katalog geschätzten 3 Millionen Euro.

Für einen Rekordpreis wurde auch eine Skulptur des rumänischen Künstlers Brancusi gezahlt, die für über 29 Millionen Euro unter den Hammer kam. Die zwischen 1914 und 1917 geschaffene Skulptur mit dem Titel «Madame L.R.» ersteigerte ein Bieter am Telefon. Unter seinem Schätzwert blieb ein Cézanne-Gemälde, das statt für 2 bis 3 Millionen Euro für 1,8 Millionen Euro den Besitzer wechselte.

Acht Versteigerer preisen die Stücke noch bis Mittwoch im Schichtdienst in dem Raum mit 1200 Plätzen an. Hundert Telefonleitungen wurden für nicht persönlich anwesende Interessenten gelegt. Der Erlös soll in die Medizin- und AIDS-Forschung in eine Stiftung zum Werk des letzten Juni im Alter von 71 Jahren verstorbenen Yves Saint Laurent gehen.

Chinesische Bronzeskulpturen

Unter den wertvollen Stücken befinden sich auch zwei chinesische Tierbronzen, deren Verkauf eine Organisation aus China vor der französischen Justiz gerichtlich anfocht. Die Köpfe eines Hasen und einer Ratte werden auf jeweils 10 Millionen Euro geschätzt.

Sie sollen während des Opiumkrieges von 1860 aus dem Alten Sommerpalast in Peking gestohlen worden sein. Die französische Justiz entschied jedoch kurz vor Beginn der Auktion, der Verkauf der beiden Bronzeskulpturen sei rechtmässig.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Paris - Neun Monate nach der «Jahrhundert»-Versteigerung der von Yves ... mehr lesen
Bronzefiguren aus dem Nachlass von Yves Saint-Laurent.
Die Versteigerung des Versace-Nachlasses hat die Erwartungen des Auktionshauses Sotheby's weit übertroffen.
London - Die Versteigerung des Versace-Nachlasses in London hat die Erwartungen des Auktionshauses Sotheby's weit übertroffen. Dies sagte eine Sprecherin von Sotheby's der ... mehr lesen
FACES Paris - 306 Millionen Euro... So viel ... mehr lesen
Der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent.
Bei der Versteigerung der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé wurden bisher 306 Mio. Euro umgesetzt.
Paris - Bei der dreitägigen Versteigerung der Kunstsammlung des Modeschöpfers Yves Saint Laurent in Paris hat ein anonymer Sammler am Dienstagabend für einen von Eileen Gray entworfenen ... mehr lesen
Paris - Die Modewelt hat Abschied genommen von Yves Saint Laurent. Hunderte Trauergäste versammelten sich in der Kirche Saint-Roch in der Innenstadt von Paris, um dem am Sonntag verstorbenen Modeschöpfer die letzte Ehre zu erweisen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Heute gilt Meret Oppenheim als bedeutendste Schweizer Künstlerin des 20. Jahrhunderts und wichtigste Vertreterin des Surrealismus. Die transatlantische Retrospektive Meret Oppenheim. Mon exposition ... mehr lesen
Meret Oppenheim, Ma gouvernante - my nurse - mein Kindermädchen, 1936/1967, Servierplatte aus Metall, Schuhe, Schnur, Papier, 14 × 33 × 21 cm.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Basel 4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten