Biografie
Jalil Lespert: Ohne Bergé kein Film über Laurent
publiziert: Mittwoch, 18. Jun 2014 / 13:38 Uhr
Jalil Lespert hätte ohne die Zustimmung von Pierre Bergé seinen Film über Yves Saint Laurent nicht gedreht.
Jalil Lespert hätte ohne die Zustimmung von Pierre Bergé seinen Film über Yves Saint Laurent nicht gedreht.

Jalil Lespert (37) bat erst um ein Treffen mit Pierre Bergé (83), bevor er mit den Dreharbeiten zu 'Yves Saint Laurent' begann.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Jalil LespertJalil Lespert
Pierre Bergé war der Geschäfts- und Lebenspartner des verstorbenen Designers Yves Saint Laurent und ist der Inhaber der Rechte an seinen Arbeiten. Es wurden bereits mehrere Filme über den verstorbenen Modestar gedreht, der neueste aus der Feder des Franzosen ('Kuss des Schmetterlings') entstand mit der Zustimmung von Bergé, der uneingeschränkt hinter Lesperts Werk steht. «Ich hätte den Film nicht ohne die Zustimmung von Pierre gedreht - nicht, weil er so eine wichtige Persönlichkeit ist, sondern weil er sein lebenslanger Gefährte war», zitierte ihn 'fashionista.com'. «Wenn es um das Leben von Saint Laurent geht, dann ist Pierre Bergé ein integraler Bestandteil davon - man kann den einen nicht ohne den anderen porträtieren. Ich musste wissen, dass Pierre hinter mir stand und dass er mir spezifische Informationen gab, die nur er mir geben konnte.»

Laurent kämpfte um Träume

Bevor Lespert sein Projekt startete, bat er Bergé um ein Treffen. In einem zwanzigminütigen Gespräch erklärte der Filmemacher seinem Gegenüber, dass er Laurent als Person darstellen wolle, der für seine Träume kämpfte - und hatte im Anschluss daran die volle Unterstützung von Bergé. Lespert hatte Zugang zu den Archiven mit seinen 5.000 Kleidern, 15.000 Accessoires und 35.000 Skizzen, d.h. alle Designs aus dem Film entsprechen der Wirklichkeit.

Pierre Niney (25, 'Die anonymen Romantiker'), der die Rolle des Designers übernahm, gestand, dass ihn die Outfits sogar emotional ansprachen: «Ich dachte erst, dass das noch nur ein blödes Kleid sei. Ich erwartete nicht, dass mich ein Kleid so berühren würde, aber das passierte tatsächlich während der Dreharbeiten.»

Schwitzen verboten

Das Model Marie de Villepin (28) schlüpfte in die Rolle der Muse des Modeschöpfers, Betty Catroux, und war begeistert, die berühmten Outfits tragen zu dürfen - auch wenn die einige Probleme mit sich brachten: «Keiner durfte in den Kleidern schwitzen und das bedeutete, dass wir uns kaum bewegen durften. Ich beschwere mich jetzt, aber es war grossartig, diese Museumsstücke zu tragen, die nur für diesen Film erstmalig aus den Archiven hervorgeholt wurden!», schwärmte sie bei einer Filmvorführung der Weinstein Company und Yves Saint Laurent Couture Palette.

Jalil Lespert zeigt in seinem Film 'Yves Saint Laurent' nicht nur den Glamour der Fashion-Welt, sondern beschreibt auch die Suchtprobleme und Depressionen, mit denen der berühmte Designers zu kämpfen hatte.

(ww/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Berlin - Grosse Kontraste bei der Berlinale: Mit der satirischen Gaunerkomödie ... mehr lesen
Berlinale: Insgesamt sind bei dem elftägigen Festival mehr als 400 Filme zu sehen.
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich ... mehr lesen
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die 83-Jährige werde den CineMerit Award am 27. Juni entgegennehmen, teilte das Festival am Montag in München mit. mehr lesen  
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten