James Blunt schreibt für Zeitung
publiziert: Dienstag, 21. Okt 2008 / 20:09 Uhr

London - James Blunt versucht sich als Journalist. Der britische Sänger schreibt für die Zeitung «Metro», die in 150 Städten und mehr als 20 Ländern weltweit veröffentlicht wird.

Privatleben abgeschottet: James Blunt.
Privatleben abgeschottet: James Blunt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Laut Medienberichten beginnt Blunt mit seinem neuen Teilzeitjob am 17. November. Unter anderem wird er dabei über seine Lieblingswohltätigkeitsorganisation «Ärzte ohne Grenzen» berichten.

Blunt sagte dazu: «Ich bin seit langem von den Medien fasziniert und freue mich über die Möglichkeit, hinter die Kulissen blicken zu dürfen. Ich werde mir vielleicht selber eine gute Kritik geben.»

James Blunt ist übrigens absolut kein Freund der Boulevard-Presse. Der britische Sänger ist der Meinung, dass sein Privatleben die Öffentlichkeit nichts angeht.

(ht/Quelle: www.firstnews.de)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - James Blunt hält überhaupt ... mehr lesen 1
Zum Glück hat James Blunt nicht von der Musik-Mode profitiert...
Zumindest scheint James Blunt durch seinen Erfolg auch bei den Frauen zu profitieren.
London - James Blunt ist der Erfolg ... mehr lesen
Los Angeles - James Blunt ist auf ... mehr lesen
Melancholische Gedanken: James Blunt.
«Good Bye my Lover» trifft die Herzen der Briten.
London - Balladen der Pop-Stars ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 12°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Basel 12°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
St. Gallen 10°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Bern 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Luzern 12°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 14°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten