Jan von Arx für sechs Monate gesperrt
publiziert: Dienstag, 6. Jun 2006 / 15:28 Uhr

Wegen des Konsums von Cannabis wurde Jan von Arx von Swiss Olympic für sechs Monate bis zum 9. November 2006 gesperrt.

Jan von Arx verpasst sämtliche Testspiele und 17 Nationalliga-A-Partien.
Jan von Arx verpasst sämtliche Testspiele und 17 Nationalliga-A-Partien.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der 28-jahrige Verteidiger des HC Davos war im März in einer Kontrolle nach dem Spiel in Rapperswil hängen geblieben.

Die strenge Umsetzung der Reglemente sorgte für den ersten Dopingfall im Schweizer Eishockey seit fast 20 Jahren. Bis zur Saison 2004/05 galt der Konsum von Haschisch in der hiesigen Eishockey- und Fussballszene als nicht geahndetes Kavaliersdelikt.

Jan von Arx muss die Kosten des Verfahrens von 767 Franken übernehmen. Seine Sperre läuft seit dem 9. Mai 2006. Ab 9. November darf er wieder spielen. Damit verpasst der Emmentaler sämtliche Testspiele und 17 von 44 Nationalliga-A-Partien während der Qualifikation.

«Glaubensfrage»

Ob der HC Davos zusätzliche Sanktionen gegen Jan von Arx aussprechen wird, liess Davos-Präsident Tarzisius Caviezel offen. Er bezeichnete es als «Glaubensfrage», ob man Cannabis-Konsum unter Strafe stellen soll oder nicht. Eine leistungsfördernde Wirkung gehe davon erwiesenermassen nicht aus.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wegen Cannabis-Konsums wurde Dino Wieser von Swiss Olympics für fünf Monate ... mehr lesen
Dino Wieser raucht nicht nur Zigarre.
Jan von Arx ist schnell und zäh.
Dass Jan von Arx ein «kleiner Rebell» ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten