Überraschender Tod
Japan trauert um verstorbenes Panda-Baby
publiziert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 13:09 Uhr
Die Geburt des jungen Pandas am 5. Juli hatte einen Riesenrummel ausgelöst.
Die Geburt des jungen Pandas am 5. Juli hatte einen Riesenrummel ausgelöst.

Tokio - Der überraschende Tod eines erst eine Woche alten Panda-Babys hat in Japan grosse Trauer ausgelöst. Die meisten Fernsehsender unterbrachen ihr Programm, um den Tod des kleinen Bären zu melden. Seine Geburt war als Sensation gefeiert worden, da Pandas in Gefangenschaft nur selten Nachwuchs zeugen.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PandaPanda
Das nur 144 Gramm schwere, männliche Panda-Baby sei am Mittwochmorgen an einer Lungenentzündung gestorben, erklärte der Zoo von Tokio auf seiner Internetseite. «Die Pfleger haben es auf dem Rücken liegend auf dem Bauch seiner Mutter Shin Shin entdeckt und gemerkt, dass sein Herz nicht mehr schlug.» Alle Wiederbelebungsversuche seien vergeblich gewesen.

Zoodirektor Toshimitsu Doi brach während einer vom Fernsehen übertragenen Pressekonferenz zu dem Tod des Bären in Tränen aus. Dem kleinen Panda sei beim Trinken Milch in die Luftröhre geraten, dies habe die Lungenentzündung ausgelöst, sagte er und fügte hinzu: «Wir sind sehr enttäuscht».

Traurig und enttäuscht äusserte sich auch Ministerpräsident Yoshihiko Noda. Ganz Japan habe sich darauf gefreut, die Weiterentwicklung des Tieres mitzuverfolgen.

Erstes Panda-Baby in Japan seit 24 Jahren

Der kleine Bär, der noch keinen Namen hatte, war der erste Panda-Nachwuchs im Ueno-Zoo seit 24 Jahren - und der erste überhaupt, der auf natürlichem Weg und nicht durch künstliche Befruchtung gezeugt wurde.

Das von Katastrophen und Wirtschaftskrisen gebeutelte Land feierte seine Geburt am 5. Juli als freudige Nachricht und grossen Erfolg des einheimischen Fortpflanzungsprogramms. Täglich berichteten die Sender über die Fortschritte des kleinen Panda, ein bekannntes Kaufhaus plante eine «Woche des glücklichen Panda» mit speziellen Angeboten. Das Projekt wurde am Mittwoch sofort abgesagt.

Leihgabe aus China

Die Eltern des Panda-Babys sind eine Leihgabe aus China. Gegen eine Gebühr von umgerechnet rund 977'000 Franken pro Jahr leben Shin Shin und ihr Partner Ri Ri seit Februar 2011 im Zoo von Tokio, wo sie täglich tausende Neugierige anlocken.

Das chinesische Aussenministerium äusserte sich am Mittwoch ebenfalls betrübt über den Verlust des Nachwuchses. Die für ihre «Panda-Diplomatie» bekannte Volksrepublik hatte die Geburt des Bären am vergangenen Donnerstag zum Anlass genommen, für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Japan und China zu werben.

Riesenpandas gehören zu den bedrohtesten Tierarten der Erde. Nur 1600 von ihnen leben noch in freier Wildbahn in China, mehr als 300 sind in Zoos und Tierparks untergebracht. Die Tiere sind als notorische Einzelgänger und Sexmuffel bekannt, Nachwuchs in Gefangenschaft ist äusserst selten.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Nach der Trauer um ihr früh gestorbenes Baby ist Japans Panda-Star Shin Shin ... mehr lesen
Nach dem plötzlichen Tod ihres Jungen hatte sie den Appetit verloren. (Symbolbild)
Grosse Pandas sind unter anderem durch die Zerstörung ihres Lebensraumes stark gefährdet.
Peking - Chinas Tierschützer feiern ... mehr lesen
Tokio - Auf diese Nachricht haben unzählige Japaner gewartet: Das Panda-Weibchen Shin Shin im Tokioter Ueno-Zoo hat ein Junges bekommen. Für den ältesten Zoo des Landes ist es der erste Panda-Nachwuchs seit 1988. mehr lesen 

Panda

DVDs und mehr zum kuscheligen Bär
Seite 1 von 2
DVD - Anime
PANDA-Z VOL. 2 - EPISODEN 16-30 - DVD - Anime
Genre/Thema: Anime; Zeichentrick; Science Fiction - Panda-Z Vol. 2 - E ...
22.-
DVD - Tiere
DER KLEINE PANDA - TAGEBUCH EINES BÄRENKINDES - DVD - Tiere
Regisseur: Tadashi Mori - Genre/Thema: Tiere - Der kleine Panda - Tage ...
20.-
BLU-RAY - Tiere
DER KLEINE PANDA - TAGEBUCH EINES BÄRENKINDES - BLU-RAY - Tiere
Regisseur: Tadashi Mori - Genre/Thema: Tiere - Der kleine Panda - Tage ...
23.-
Shirts
DESTROY RACISM PANDA SHIRT BANKSY MEN - Shirts
Destroy Racism Panda Shirt Banksy Men grau, bedruckt, 85% Baumwol ...
29.-
Shirts
DESTROY RACISM PANDA SHIRT BANKSY GIRL - Shirts
Destroy Racism Panda Shirt Banksy Girl grau, bedruckt, 85% Baumwo ...
29.-
Kunstdrucke
DESTROY RACISM BANKSY POSTER PANDA - Kunstdrucke
Destroy Racism Banksy Poster Panda Be like a panda: he's black, he's ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Panda" suchen
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des ... mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=296&lang=de