Japan trauert um verstorbenes Panda-Baby
publiziert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 13:09 Uhr
Die Geburt des jungen Pandas am 5. Juli hatte einen Riesenrummel ausgelöst.
Die Geburt des jungen Pandas am 5. Juli hatte einen Riesenrummel ausgelöst.

Tokio - Der überraschende Tod eines erst eine Woche alten Panda-Babys hat in Japan grosse Trauer ausgelöst. Die meisten Fernsehsender unterbrachen ihr Programm, um den Tod des kleinen Bären zu melden. Seine Geburt war als Sensation gefeiert worden, da Pandas in Gefangenschaft nur selten Nachwuchs zeugen.

Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PandaPanda
Das nur 144 Gramm schwere, männliche Panda-Baby sei am Mittwochmorgen an einer Lungenentzündung gestorben, erklärte der Zoo von Tokio auf seiner Internetseite. «Die Pfleger haben es auf dem Rücken liegend auf dem Bauch seiner Mutter Shin Shin entdeckt und gemerkt, dass sein Herz nicht mehr schlug.» Alle Wiederbelebungsversuche seien vergeblich gewesen.

Zoodirektor Toshimitsu Doi brach während einer vom Fernsehen übertragenen Pressekonferenz zu dem Tod des Bären in Tränen aus. Dem kleinen Panda sei beim Trinken Milch in die Luftröhre geraten, dies habe die Lungenentzündung ausgelöst, sagte er und fügte hinzu: «Wir sind sehr enttäuscht».

Traurig und enttäuscht äusserte sich auch Ministerpräsident Yoshihiko Noda. Ganz Japan habe sich darauf gefreut, die Weiterentwicklung des Tieres mitzuverfolgen.

Erstes Panda-Baby in Japan seit 24 Jahren

Der kleine Bär, der noch keinen Namen hatte, war der erste Panda-Nachwuchs im Ueno-Zoo seit 24 Jahren - und der erste überhaupt, der auf natürlichem Weg und nicht durch künstliche Befruchtung gezeugt wurde.

Das von Katastrophen und Wirtschaftskrisen gebeutelte Land feierte seine Geburt am 5. Juli als freudige Nachricht und grossen Erfolg des einheimischen Fortpflanzungsprogramms. Täglich berichteten die Sender über die Fortschritte des kleinen Panda, ein bekannntes Kaufhaus plante eine «Woche des glücklichen Panda» mit speziellen Angeboten. Das Projekt wurde am Mittwoch sofort abgesagt.

Leihgabe aus China

Die Eltern des Panda-Babys sind eine Leihgabe aus China. Gegen eine Gebühr von umgerechnet rund 977'000 Franken pro Jahr leben Shin Shin und ihr Partner Ri Ri seit Februar 2011 im Zoo von Tokio, wo sie täglich tausende Neugierige anlocken.

Das chinesische Aussenministerium äusserte sich am Mittwoch ebenfalls betrübt über den Verlust des Nachwuchses. Die für ihre «Panda-Diplomatie» bekannte Volksrepublik hatte die Geburt des Bären am vergangenen Donnerstag zum Anlass genommen, für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Japan und China zu werben.

Riesenpandas gehören zu den bedrohtesten Tierarten der Erde. Nur 1600 von ihnen leben noch in freier Wildbahn in China, mehr als 300 sind in Zoos und Tierparks untergebracht. Die Tiere sind als notorische Einzelgänger und Sexmuffel bekannt, Nachwuchs in Gefangenschaft ist äusserst selten.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Nach der Trauer um ihr früh gestorbenes Baby ist Japans Panda-Star Shin Shin wieder ins Rampenlicht zurückgekehrt. Am ... mehr lesen
Nach dem plötzlichen Tod ihres Jungen hatte sie den Appetit verloren. (Symbolbild)
Grosse Pandas sind unter anderem durch die Zerstörung ihres Lebensraumes stark gefährdet.
Peking - Chinas Tierschützer feiern die Geburt eines Panda-Zwillingspärchens. Mutter Xi Mei brachte den Nachwuchs bereits am ... mehr lesen
Tokio - Auf diese Nachricht haben unzählige Japaner gewartet: Das Panda-Weibchen Shin Shin im Tokioter Ueno-Zoo hat ein Junges bekommen. Für den ältesten Zoo des Landes ist es der erste Panda-Nachwuchs seit 1988. mehr lesen 

Panda

DVDs und mehr zum kuscheligen Bär
Seite 1 von 3
DVD - Tiere
ABENTEUER ZOO - BERLIN ZOO - DVD - Tiere
Regisseur: Hiltrud Jäschke - Genre/Thema: Tiere; Tier- & Zoogeschichte ...
17.-
DVD - Anime
PANDA-Z VOL. 2 - EPISODEN 16-30 - DVD - Anime
Genre/Thema: Anime; Zeichentrick; Science Fiction - Panda-Z Vol. 2 - E ...
23.-
DVD - Kinder
TAO TAO - STAFFEL 2/FOLGE 14-26 [2 DVDS] - DVD - Kinder
Regisseur: Shuichi Nakahara - Genre/Thema: Kinder; TV-Serie; Zeichentr ...
29.-
DVD - Kinder
TAO TAO - STAFFEL 1/FOLGE 01-13 [2 DVDS] - DVD - Kinder
Regisseur: Shuichi Nakahara - Genre/Thema: Kinder; TV-Serie; Zeichentr ...
29.-
DVD - Tiere
DER KLEINE PANDA - TAGEBUCH EINES BÄRENKINDES - DVD - Tiere
Regisseur: Tadashi Mori - Genre/Thema: Tiere - Der kleine Panda - Tage ...
19.-
BLU-RAY - Tiere
DER KLEINE PANDA - TAGEBUCH EINES BÄRENKINDES - BLU-RAY - Tiere
Regisseur: Tadashi Mori - Genre/Thema: Tiere - Der kleine Panda - Tage ...
21.-
Masks - Tiermasken
PANDAMASKE ERWACHSENE - Masks - Tiermasken
Lustige Pandamaske mit Sehschlitzen. Pandas sind wohl die knuffigsten ...
24.-
BLU-RAY - Tiere
DER GROSSE PANDA - BLU-RAY - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Tierschutz; Lebensräume; Hochland & Gebirge - Der ...
21.-
DVD - Kinder
KUNG FU PANDA - DVD - Kinder
Regisseur: Mark Osborne, John Stevenson - Genre/Thema: Kinder; Zeichen ...
22.-
Nach weiteren Produkten zu "Panda" suchen
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Der Chihuahua hat seinen Siegeszug fortgesetzt.(Symbolbild)
Der Chihuahua hat seinen Siegeszug ...
Am häufigsten registriert  Bern - Der Chihuahua hat seinen Siegeszug im vergangenen Jahr fortgesetzt: Der kleine Vierbeiner mit mexikanischen Wurzeln war 2013 das dritte Jahr in Folge die am häufigsten neu registrierte Hunderasse. Der beliebteste Hund in der Schweiz ist aber weiterhin der Labrador. 
Geburt verlief problemlos  Am 14. April ist im Zoo Basel ein Zwergzebu zur Welt gekommen.
Das Zwergzebu-Kälbchen wird immer übermütiger.
Besucherrekord im Zoo Basel Basel - Der Zoologische Garten Basel wird immer beliebter: 2013 wurde mit 1,936 Millionen Eintritten ein neuer ...
Zahlreiche Besucher strömten 2013 in den Basler Zolli.
«Madingley» soll biologische Prozesse klären  Cambridge - Forscher des Computational Science Lab von Microsoft Research haben gemeinsam mit Ökologen und Umweltwissenschaftlern des United Nations Environment Programme World Conservation Monitoring Centre (UNEP-WCMC) das erste Computermodell zur ganzheitlichen Simulation des Lebens auf der Erde entwickelt.  
Rundschau-Journalist Sandro Brotz: Verteidigte die Ehre von SRF.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Konzeptwagen VW Golf R400: Im Stau mit 400 PS.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Rentner: In zehn Jahren von 200 auf 300 Millionen; ein schnell wachsendes Problem.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Doris Leuthard: «Christliche» Bundesrätin, die kein Problem hat, wenn mehr als 20% ihrer Bevölkerung zu Terroristen erklärt werden... Hauptsache das Geld stimmt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 6°C 16°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten