USA
Jeb Bush meldet Ambitionen für US-Präsidentschaftskandidatur an
publiziert: Dienstag, 16. Dez 2014 / 17:37 Uhr
Jeb Bush.
Jeb Bush.

Washington - Der US-Republikaner Jeb Bush hat seine Ambitionen für eine Präsidentschaftskandidatur 2016 angemeldet. Der Sohn von Ex-Präsident George H.W. Bush und Bruder von Ex-Präsident George W. Bush erklärte auf seiner Facebook-Seite, er werde die Möglichkeit einer Bewerbung für das Präsidentenamt «aktiv» prüfen.

8 Meldungen im Zusammenhang
In den kommenden Monaten werde er durch das Land reisen und sich mit der Bevölkerung darüber unterhalten, das «Versprechen von Amerika» wiederherzustellen. Über seine Kandidatur für die Wahlen im November 2016 war seit Wochen spekuliert worden.

Der 61-jährige Bush sagte in dem Facebook-Beitrag, er habe die Entscheidung nach Gesprächen mit seiner Familie während des US-Erntedankfestes Thanksgiving Ende November gefasst.

Im Januar werde er eine politische Organisation mit dem Namen Leadership PAC gründen, um mit «Bürgern überall in Amerika» das Gespräch zu suchen über «die entscheidendsten Herausforderungen, vor denen unsere einzigartige Nation steht».

Jeb Bush amtierte von 1999 bis 2007 als Gouverneur des Bundesstaates Florida und gilt als bevorzugter Kandidat des republikanischen Establishments.

Rennen eröffnet

Seine Ankündigung ist noch keine formale Bewerbung um die republikanische Präsidentschaftskandidatur. Allerdings hat Bush mit dem Schritt das Rennen praktisch eröffnet.

Das Feld der möglichen Präsidentschaftsanwärter ist bei den Republikanern breit gefächert. Im Gespräch sind unter anderem der Gouverneur von New Jersey, Chris Christie, der texanische Senator Ted Cruz, der Senator Rand Paul aus Kentucky sowie der Kongressabgeordnete Paul Ryan, der als republikanischer Kandidat für die Vizepräsidentschaft bei den Wahlen 2012 verlor.

Bei den Demokraten wird die frühere First Lady und Aussenministerin Hillary Clinton als mögliche Präsidentschaftskandidatin gehandelt. Clinton hatte erklärt, Anfang kommenden Jahres ihre Entscheidung über eine erneute Bewerbung bekannt zu geben. Im Jahr 2008 war sie im parteiinternen Vorwahlkampf an Präsident Barack Obama gescheitert. Dieser darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - In den USA will der ... mehr lesen
Jeb Bush erwägt eine Kandidatur.
Cruz ist Senator im US-Bundesstaat Texas.
Washington - Der erzkonservative ... mehr lesen
Washington - Wenige Monate vor Beginn des republikanischen Vorwahlkampfes ... mehr lesen
Der für seine libertären Ansichten bekannte Senator will Regierung und Steuern möglichst kleinhalten.
«Jeder hier kann seinen Freunden mitteilen, dass ich ein Rennen in Betracht ziehe.»
Washington - In den USA erwägt der Republikaner Mitt Romney eine erneute Kandidatur bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr. Dies habe er bei einem Treffen mit Spendern am Freitag in ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
George Prescott Bush hat die Wahl auf Anhieb gewonnen - er wird unter anderem für die Aufsicht über die Einkünfte aus dem Öl- und Gassektor zuständig sein.
Washington - Im US-Bundesstaat Texas hat erneut ein George Bush eine Wahl gewonnen. George Prescott Bush, Nachkomme der beiden Ex-Präsidenten George H.W. Bush und George W. Bush, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten