Umfrage
Jeder Vierte investiert 13. Monatslohn in die Freizeit
publiziert: Dienstag, 22. Nov 2011 / 13:30 Uhr
Viele Schweizer gönnen sich mit dem 13. Monatslohn Ferien.
Viele Schweizer gönnen sich mit dem 13. Monatslohn Ferien.

Zürich - Jeder Vierte Schweizer verwendet seinen 13. Monatslohn für Freizeitausgaben - etwa für Reisen, Ausgang, Sport und Shopping. Mit einem Anteil von 30 Prozent zeigen sich die Westschweizer dabei verspielter als Deutschschweizer und Tessiner, von denen 24 respektive 20 Prozent in die Freizeit investieren.

Gemäss einer Umfrage des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch gaben zudem insgesamt 22 Prozent der 1245 befragten Personen an, das zusätzliche Geld für Steuern auszugeben. Hier wiederum liegen die Deutschschweizer mit 23 Prozent gegenüber den Westschweizern mit 16 Prozent obenauf.

Einen 13. Monatslohn zu erhalten ist dabei keineswegs selbstverständlich. So gab fast ein Viertel der befragten Arbeitnehmenden an, keinen solchen in Aussicht zu haben. Dafür dürfen sich gemäss Umfrage immerhin 19 Prozent eines zusätzlichen Monatslohnes sowie einer gleichzeitigen Bonuszahlung erfreuen.

(bg/sda)

Und die restlichen 75% . . .
. . . bezahlen die Steuern damit.
Um in die
Ferien zu gehen braucht es keinen 13. Monatslohn. Dazu reicht das unversteuerte Einkommen das mit Schwarzarbeit gemacht werden kann vollkommen aus. Schwarzarbeit ist jedoch nur gerechtfertigt sofern man kein Arbeitslosengeld erhält obwohl man 25 Jahre lückenlos einzahlte und man somit keine andere Wahl hat seinen Lebensunterhalt auf normale Weise zu verdienen bzw. um das unabhängige Überleben zu sichern. Gerade für Personen die unverschuldet in dieser Situation sind die vor Kürze gefällten Bundesgerichtsurteile zu Schwarzarbeit eine wichtige und starke Stütze.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis Partnerschaften abgeschlossen. Kernanliegen des Labels «Kultur inklusiv» bildet die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderung. mehr lesen 
Jeder vierte Fachmediziner bald in Rente  Spitäler ohne Anästhesisten? Absolut undenkbar! Schliesslich werden auch in der Schweiz viele Mediziner dieses Fachbereichs benötigt, um die Versorgung der Patienten in den Kantonen sicherzustellen. Doch nun zeigt ein Bericht, dass schon bald Knappheit herrschen könnte. mehr lesen  
Corona-Lockerungen wirken sich aus  Bern - Im 3. Quartal 2021 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich ... mehr lesen  
Die Beschäftigung stieg im Dienstleistungssektor um 1,4%.
Unterstützung in Schulen, Gemeinden und Familien ist sehr wichtig.
Forscher der Brigham Young University, der Johns Hopkins University und der Harvard University haben einen Algorithmus entwickelt, der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 6°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Luzern 1°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 4°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Lugano 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten