Jimi Hendrix - Valleys Of Neptun
publiziert: Donnerstag, 11. Mrz 2010 / 11:49 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 11. Mrz 2010 / 18:20 Uhr

Sony hat ein Album mit 12 bisher unveröffentlichten Songs von Jimi Hendrix herausgebracht. Mit «Valleys Of Neptune» wird eine wichtige Lücke in der Diskographie dieses Ausnahme-Gitarristen geschlossen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Jimi Hendrix
Offizielle Seite mit allen aktuellen Veröffentlichungen, Video, Photos und Podcasts zu «Valleys Of Neptune»
jimihendrix.com

SHOPPINGShopping
Jimi HendrixJimi Hendrix

Wer eine Sensation erwartet hat, wird allerdings enttäuscht. Vierzig Jahre nach Hendrix' Tod sind natürlich alle Stücke bekannt und auf diversen nachlässig veröffentlichten, posthumen Lps und auf Live-Mitschnitten - in anderen Versionen - schon einmal herausgekommen.

Nichtsdestotrotz lohnt sich die Anschaffung des Albums, denn diese für Hendrix' musikalische Entwicklung so wichtigen Original Aufnahme-Sessions von 1969 wurden nun erstmals in optimaler Qualität schlüssig auf einem Album zusammengefasst. Diese Platte hätte das Nachfolge-Album der Über-LP «Electric Ladyland» werden können.

Die 12 unveröffentlichten Songs von «Valleys Of Neptune» entstanden grösstenteils zwischen Februar und Mai 1969 im Record Plant Studio in New York und den Londoner Olympic Studios. Die Songs schliessen die Lücke zwischen dem 1968 veröffentlichten «Electric Ladyland» und Hendrix' unvollendetem Longplayer «First Rays Of The New Rising Sun» die er 1970 in seinem frisch erbauten Electric Ladyland Studio aufgenommen hatte.

1969 endgültig ein Superstar

1969 war ein wichtiges und aufregendes Jahr für Jimi Hendrix: «Electric Ladyland», das dritte Album mit seiner Band, der Jimi Hendrix Experience, war das Jahr zuvor wie eine Bombe eingeschlagen. Die Platte war kommerziell, wie auch bei den Kritikern ein grosser Erfolg. Hendrix war nun endgültig ein vielbeschäftigter und begehrter Superstar.

Doch wie soll es nach solch einem Höhepunkt weitergehen? Diese Frage trieb den Gitarristen um. Zunächst trennte er sich von seinem Produzenten Chas Chandler und produzierte von nun an selbst. Daneben verstärkten sich die Spannungen innerhalb der Band, Bassist Noel Redding wollte nicht so spielen, wie es Hendrix von ihm verlangte. Deshalb holte er schon im April einen anderen Bassisten zu sich, mit dem er ein Jahr später 1970 die neue Jimi Hendrix Experience gründen sollte: Seinen alten Armeekollegen Billy Cox.

Fülle an Material durch immense Spielfreude

Doch vorerst hielt die Band zusammen, bei den Konzerten, die sie bis zum Sommer 1969 spielten, sowie auf den meisten der vorliegenden Aufnahme-Sessions aus dem Frühjahr des Jahres. Die Erfahrungen dieser Sessions haben ihn sicher veranlasst, das eigene Studio - die legendären Electric Ladyland Studios (die es ja heute noch gibt) - zu bauen. Das eigene Studio gehörte definitiv zum Plan seiner neuen musikalischen Ausrichtung.

Hendrix erlaubte nur vier LP-Veröffentlichungen zu Lebzeiten. Die grosse Fülle an Material, das es von ihm gibt, ist in erster Linie seiner unglaublichen Spielfreude zu verdanken: Traf er ein paar Musiker, wurde erstmal gejammt («Bleeding Heart»).

Warum ist diese Scheibe nie herausgekommen?

Warum diese vorliegenden Aufnahmen zu Lebzeiten nicht auf Scheibe veröffentlicht wurden, liegt wahrscheinlich daran, dass Hendrix nach den ersten drei Platten seinen Vertrag bei Polydor erfüllt hatte und keinen Veröffentlichungsdruck spürte. Ausserdem war er Ende 1969/Anfang 1970 schon viel weiter, wie man auf «Band Of Gypsies» und den Aufnahmen zu «First Rays of the New Rising Sun» (1997 veröffentlicht) hören kann.

Seit etwa 15 Jahren sind die Rechte der Hendrix-Aufnahmen nach einem langen Rechtsstreit endlich in den Händen der Erben. Seitdem wird der Katalog mit Aufnahmen gesichtet, neu sortiert und in Sinn machenden Zusammenhängen neu herausgebracht. Die Platten, die nach Hendrix' Tod bei der Plattenfirma Polydor teilweise unter der Regie von Nachlassverwalter Alan Douglas von Studiomusikern, die nie mit Hendrix zusammengearbeitet hatten, abgewandelt und neu abgemischt wurden, zeugten von wenig Respekt vor Hendrix' Musik. Glücklicherweise werden diese nicht mehr gepresst.

Eine der gesuchtesten Hendrix-Aufnahmen

«Valleys Of Neptune» präsentiert nun eine Sammlung von zwölf klassischen Songs aus Hendrix' Live-Repertoire, darunter die Cream-Coverversion «Sunshine Of Your Love», der Elmore James-Blues «Bleeding Heart» sowie die Hendrix-Kompositionen «Ships Passing Through The Night», «Lullaby For The Summer» und das epochale «Hear My Train A Comin'». Der Titelsong ist eine der gesuchtesten Hendrix-Aufnahmen überhaupt und war bisher offiziell nur auf der 5CD-Box «Lifelines» erhältlich.

Weiterhin sind Neuarrangements der Songs «Red House», «Fire» und «Stone Free» enthalten. «Valleys Of Neptune» wurde für diese Veröffentlichung von Jimis langjährigem Toningenieur Eddie Kramer neu abgemischt, die höchst informativen Liner Notes stammen von John McDermott, der vor gut 40 Jahren gemeinsam mit Hendrix und Kramer diese Tracks produziert hatte.

Die CD ist grossartig, ersetzt allerdings nicht die Aufnahmen, die Jimi Hendrix wegen seines frühen Todes nie machen konnte.

(Felix Steinbild, Berlin/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema

Jimi Hendrix

Diverse Produkte rund um den legendären Musiker
BLU-RAY - Musik
JIMI HENDRIX - LIVE AT WOODSTOCK - BLU-RAY - Musik
Actors: Jimi Hendrix - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Jimi Hendrix - ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Jimi Hendrix" suchen
Schallplatten, Klamotten, Kostüme, Posters, Gadgets & Trash
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Niconé.
Niconé.
Niconés neues Album «Luxation» ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, weil das Label in all seiner Vielschichtigkeit genauso wie Niconé dafür steht, das zu machen, was gefällt. mehr lesen 
«Under the Sun» ist ein Album, das so nur Mark Pritchard aufnehmen konnte - aus einem simplen Grund: Weil kein anderer Musiker über eine vergleichbare ... mehr lesen  
Deep Space Sound  Weit hinaus in die Tiefen des Raums, in ... mehr lesen  
Der Hamburger Musiker Stimming hat sein viertes Studioalbum «Alpe Lusia» veröffentlicht. Benannt wurde es nach einer kleinen Hütte in Norditalien, in der der 32-jährige einen Monat lang mutterseelenallein an seinem aktuellen Langspieler arbeitete. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten